Lustfinger
 
 Lustfinger
1) Manu: Wie soll ich Dich jetzt nennen? Fock, Fouge, Messerfocke, oder Thomas?
Nenn mich wie Du willst! Im Augenblick nennen mich die meisten Messerfocke. Aber ich überlass es jedem selbst.
2)Eure neue CD „Heilig“ bügelt ja alles weg. Welches sind deine persönlichen Lieblingstitel der CD und warum?
 
Ich möchte gar nicht auf einzelne Titel eingehen, denn die ganze CD ist absolut geil für meinen Geschmack. Endlich kracht es mal wieder und das Ding ist mir rundum gelungen. Ich würde eher sagen, der Song über „SABINE CHRISTIANSEN“ finde ich textlich nicht so prickelnd! Das ist ehrlich ein kleiner Schwachpunkt!! 
 
        3) Darf man überhaupt einen Song wie Heilig im Katholischen Bayern bringen?
Es gab sogar einzelne Proteste von CD Käufern, die sich persönlich durch den Song „HEILIG“ angegriffen fühlten! Ich bot ihnen an, mir die CD zu schicken und sie bekommen das Geld wieder. Aber ich erklärte zuvor, dass es doch grundsätzlich gar nicht um die Kirche geht. Wäre es ein Song gegen die Kirche, würde der doch wesentlich anders klingen und radikaler sein. Es geht doch eher um die Frage, wer ist Sünder und wer nicht! Und kann und muss man alle über einen Kamm scheren?
Die Kirche hat sich auf jeden Fall bis heute nicht gemeldet!
Die meldet sich bei mir nur jährlich wenn es um Spenden oder Abgaben geht.
 
        4) Erzähl mir bitte mal etwas über das aktuelle Lineup von Lustfinger?
 
Diese Frage, oder so ähnlich taucht sehr häufig in Interviews auf. Dazu dann auch, dass die Jungs gar nicht so punkig ausschauen und warum das so ist.
In den Jahren 1994 bis 2000 hatte ich ja eine Band die optisch weit vom Punk entfernt war. Da sagten öfters mal Leute nach dem Konzert, dass es ein geiler Auftritt war, aber warum die Band so komisch und überhaupt nicht punkig ausschaut?
Das sagt einem natürlich, dass die Optik auch in der Punk-Szene wichtig ist und eine Rolle spielt. So zumindest meine Erfahrung.
Aber es ist egal welche Musik Du spielst, die Leute wollen sich natürlich mit der Band auf der Bühne auf ihre Art identifizieren.
So geht es mir ja selbst auch wenn ich in ein Konzert gehe. Dann erwarte ich auch etwas bestimmtes!
So, dass mal als Einleitung.
Wie vielleicht einige wissen, bin ich nach dem Rauswurf vom damaligen Sänger Michi, von der Gitarre ans Mikrofon gewechselt.  
Davor hatten wir 50 Sänger ausprobiert und es fand sich nichts. Danach haben wir verzweifelt einen Gitarristen gesucht, der eben spielerisch wie optisch usw. passt. Keine Chance!!
Alle, die dem Klischee entsprachen, waren entweder schlecht, unzuverlässig oder hatten sonst irgendwelche Probleme am Start. Also griff ich auf einen alten Freund zurück, der aber mehr aus der Rock Szene kam. Der passte zwar optisch gar nicht, aber dafür konnte er spielen und das war und ist mir immer noch das Wichtigste!!!!!!!!
Somit kann es eben passieren, dass optisch nicht 5 Hardcore-Punks auf die Bühne kommen, aber dafür Jungs, die richtig geil und gut spielen und abrocken. Man entwickelt sich eben weiter und das Übungsraum – Niveau von 1984 brauche ich und will ich nicht mehr.
Meine jetzige Besetzung besteht daher aus 4 Typen, die ich mal als Punk`n`Roll(er) bezeichnen möchte. Gute Jungs, gut drauf, verlässlich, dreckig die richtig abrocken!
Die setzen sich aus folgenden Szenen zusammen: Punk, Neue Deutsche Härte und Rock. 
 
        5)Lustfinger in den 90ern war ja schon bedrohlich. In der Bravo, auf Bravo Samplern, in anderen Teenie Magazinen. Natürlich auch im TV. Und plötzlich war der Michi, der alte Sänger, nicht mehr in der Band. Wie kam es dazu und war es der Bruch in der Lustfinger Karriere?
 
Alles begann aus einem Freundeskreis heraus aus Spaß. Aus diesem Spaß wurde dann Ernst und der Michi hat es einfach nicht Überrissen, dass der Ernst darin bestand, dass LustfingeR mittlerweile unser und vor allem ein Voll-Time-Job war!
LustfingeR gab uns zu essen, zahlte die Miete usw.
Michi sah z.B. nicht ein, dass es einfach besser wäre, bei einer 50 Tage Tournee, nicht jeden Abend bis 6 Uhr morgens an der Bar zu hängen und eine nach der Anderen zu qualmen.
Wir hätten ja gar nichts dagegen gehabt, hätte er weiter jeden Abend seine Show gemacht und gesungen. Doch schon am dritten Abend hat er aus dem letzten Loch gepfiffen und ins Mikrofon gekrächzt. Wir haben alles versucht es ihm begreiflich zu machen, ihm zu erklären, dass die Stimme sein Instrument ist und das es eben nicht geht, auf Tour jeden Abend bis in die Puppen an der Bar zu hängen usw. usw.
Somit mussten wir uns vom Michi trennen, so schmerzlich es auch war.
Und ganz klar, die Trennung vom Michi, war der Abbruch zum Durchbruch! 
 
        6) Die“ Alles im Griff „ Platte war ja ein Mordserfolg damals und dann kam die „Keine Gnade für Jesse James“ CD mit dir als Sänger. Wie war das für Dich? Plötzlich warst Du Frontmann?
 
Da kann ich auch ganz offen sagen, dass wir von der ALLES IM GRIFF weit über 100.000 verkauft haben! Und, dass wir von der JESSE JAMES grad mal 25.000 verkauft haben.
Daran erkennt man schon, wie schwer es ist, grundsätzlich einen Sänger zu ersetzen, an den sich die Leute gewöhnt haben. Aber das gab es ja vor uns und nach uns immer wieder, dass andere Bands ebenfalls damit kämpfen mussten, oder sogar untergegangen sind.
Bei LustfingeR war es ja sogar so, dass sich die Fans immer mit den 4 (Dutto, Ziggy, Michi, Messerfocke – damals Foug) identifiziert haben, aber den Michi als Sänger konnten wir dann nicht mehr kompensieren.
Der Wechsel von der Gitarre zum Frontmann hat mir keine großartigen Probleme bereitet. Auf der Bühne zu stehen kannte ich ja zu genüge und die Kommunikation zu den Leuten war letztendlich nach kurzer Anlaufzeit auch kein Problem. 
 
        7)  Wie reagierten die Fans?
 
Wie oben schon geschrieben, von der ALLES IM GRIFF weit über 100.000 verkauft, von der JESSE JAMES 25.000 verkauft. Das war die Reaktion der Leute! Und das spiegelte sich lange auch Live wieder. Vorher in Hallen vor 800 und mehr Leuten gespielt, danach vor maximal 200.
Gut, dass besserte sich dann wieder im Laufe der Zeit, aber wir konnten nie mehr an den alten Erfolg anknüpfen wie z.B. München 3.500 Leute im Konzert, Markthalle Hamburg ausverkauft usw.
 
         „Harte Männer tanzen nicht“ und „Last Traktor to Kreml“ waren sehr wichtige Platten nicht nur für die Münchner, sondern auch für die Bundesweite Punk Szene. Dann kam die „Gassenhauer“ Platte (Teilweise super Songs, aber die Gitarre ist total blechern). Gibst Du mit da recht, wenn ich behaupte, dass diese Platte viel kommerzieller Ausgelegt wurde?
 
Stimmt, für ganz viele ist die erste LP HARTE MÄNNER TANZEN NICHT mittlerweile eine Kult-Platte und es gibt viele die sagen, diese Platte hat ihr Leben verändert und sie z.B. zum Punk gemacht.
Nein, überhaupt nicht! Die GASSENHAUER war und wurde überhaupt nicht kommerziell ausgelegt und das war nie unsere Absicht!! Ich gebe Dir recht, dass der Sound auf der GASSENHAUER zu wünschen übrig lässt. Dies war aber der Fehler des damaligen Tontechnikers! Er hat bei der Überspielung die Phasen vertauscht und somit befinden fast keine Bässe auf der Platte. Das war mehr als ärgerlich!! Leider konnten wir dies nicht mehr rückgängig machen.
Das identisch Gleiche passierte uns bei unserer ersten Platte HARTE MÄNNER TANZEN NICHT nur in einem anderen Studio, mit anderem Techniker!!
Trotzdem, mit dem Erscheinen der GASSENHAUSER ging es eigentlich aber erst richtig los für uns. Diese Platte schlug echt ein und bereitete uns den Weg zum Aufstieg! 
 
        9)Was macht die alte Lustfinger Besatzung jetzt? Michi, Dutto, Siggi?
 
Michi hat danach nichts mehr mit Musik gemacht und geht seit dem Ausstieg bei LustfingeR einem ganz normalen Bürojob nach.
Dutto ebenfalls incl. Frau und Kind.
Ziggy hat es in Ausland getrieben und lebt heute mehr oder weniger mit Frau und Kindern auf der Dominikanischen Republik. 
 
        10) Waren für dich die CDs „Eiszeit“ und „6“ noch Punkrock?
 
Die „6“ ja mit der Betonung auf Rock mit Punkeinflüssen.
Die EISZEIT nein!
Daran bin ich eigentlich selbst schuld, da ich mich um diese Platte sehr wenig gekümmert habe und andere hab machen lassen.
Aber rein musikalisch gesehen, ist das keine schlechte Platte.
 
        11) Ich habe gehört, ihr hättet selbst in Japan Getourt?
 
In Japan, ganz Europa und USA!
Jetzt gibt es sogar eine Anfrage aus Brasilien und erneut aus den USA.
 
        12) Los, damals das legendäre Konzert in Detmold - Hunky Dory. Es müsste so `92 gewesen sein, oder? (Anmerkung von Karsten Conform: es war am 05.11.1990 und ich war dabei ! J) Für mich war es das geilste Konzert und nie wieder habe ich Leute so ausrasten gesehen. Wie war das für Dich? Oder kannst Du dich nicht mehr daran erinnern?
 
Logo kann ich mich daran erinnern! Wir können uns sogar alle daran erinnern!! Mit Dutto habe ich vor kurzem erneut über das Konzert gesprochen und wir haben es damals genauso empfunden wie Du. Dutto sehe ich öfters und dann schwelgen wir in alte Erinnerungen wo eben auch Detmold immer wieder Mal auftaucht.
Die Stimmung und das Ganze Drumherum war der Wahnsinn!! Es war sicher für uns ein außergewöhnliches Konzert.
   
        13) Was wäre passiert, wenn die „Heilig“ CD die CD nach der „Alles im Griff“ gewesen wäre? Denn für mich ist das genau die CD, die zwischen den Hosen und Ärzten passt. Nur eben in Härter.
 
Vorausgesetzt, der Michi wäre noch dabei gewesen, der Michi hätte die HEILIG gesungen und wir hätten das Album nach der ALLES IM GRIFF raus gebracht, bin ich mir absolut sicher, wäre das unser endgültiger Durchbruch gewesen!!
 
        14) Welche alten Songs spielt ihr in eurem aktuellen Programm?
 
Euch gehört die Macht
Staatsanwalt
Pleite
Jesse James
Löwenmut
 
        15) Zum Schluss, welches ist der wichtigste Lustfinger Song?
 
Was den Erfolg bedeutet und gebracht hat ganz klar:
„BIITE LIEBR STAATSANWALT“
 
        16) Und ganz zum Schluss. Willst Du noch etwas loswerden?
 
Bald kommt unsere neue CD, neues Video, neue Konzerte!
Würde mich freuen, viele von euch zu sehen!
Tja und:
 „Einmal Punk, immer Punk“
„Einmal LÖWE, IMMER LÖWE“!
Danke für`s Gespräch! 
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=