Casper
 

Inverwiev mit Casper


1. basics.
        musikalisch bin ich unter dem namen casper bekannt, rappe seit ca. 4 jahren. ich komme aus dem unglaublich wunderschönen extertal, wo so manch ein anderer nicht mal tot überm zaun hängen würde......ja, das kann man so stehen lassen, denk ich. ich bin 20 jahre alt und leiste zur zeit meinen zivildienst als koch/hausmeister/hobbyhure/nutte für alles in einem unbeschreiblich schönen landschulheim in hillentrup......was mich nervt. egal. ausserdem bin ich ca. 1,84cm gross, habe schöne, verführende augen.
 
2. hiphop tot?
     ich denke nicht dass rap tot ist, oder wie in der frage gestellt, die komplette hiphop kultur, ich denke nur, dass sich wie damals in der punkbewegung, die szene (grässliches wort) wieder gesund schrumpfen muss, um neue, innovative ideen und/oder ansätze zu entwickeln, sowohl musikalischer richtung, als auch ideologischer herkunft. es ist verständlich, dass labels versuchen, sich auf etwas zu stürzen, was kommerziellen erfolg hat.......geld regiert, wie der schöne shuko gerne sagt. dennoch ist es taktisch unklug gewesen, anstatt talentierte junge menschen aufzubauen, alles rausgekloppt wird, was ein mic halten kann und die basisanglizismen "yeah", "fuck" und "ho" aussprechen kann. dennoch hat es zweifelsohne auch talente hervorgebracht, die meiner meinung nach in naher zukunft eine grosse rolle spielen werden.....leider die ausnahme.
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=