cd-reviews 1-13 seite 5
 
 
HammerCocks
Wolverine Rec. $ Kaiserswertherstr. 166 $ 40474 Düssel­dorf $ Tel.: 0211 / 719 493 $ Fax: 0211 / 713 454
Put your middle fingers in the air for the HammerCocks... es erwarten Dich 16 Rock`n`Roll Stücke die Dir das Blut in Wallung bringen. HammerCocks rotzen alles weg, was ihnen in die Quere kommt. Wer Motorhead, Antiseen & Pigface liebt, ist mit dieser Platte bestens bedient. Alleine schon für den Input der CD lohnt sich der Kauf. Neben der knapp 30 Minuten Mucke, erwartet einen ein krasses Video á la GG Allin+Antiseen, eine Handvoll Poserfotos, markante Karikaturen und ein Comic (welches auch im Booklet zu finden ist). Leider ist auf dem umfangreichen Booklet kein Platz mehr für die Texte gewesen, schade. Außer­dem sollte man auf ’nen PC die CD über den Arbeitsplatz öffnen, über Windows Media Player läuft die CD überhaupt nicht & über den normalen Windows-CD-Player kommt es auch manchmal zu Störungen. Ansonsten ist es nur noch verwunderlich, daß die Band 8 Jahre lang in Texas rumgurkte und jetzt auf einmal so ein Hammer Album rausbringen. Respekt !    
Karsten Conform
 
River City Rebels – Racism, religion and war
(Victory Rec)
Eher untypisch für ne Band auf VICTORY, kein Hardcore, sondern eher Punk mit Country-Einflüssen, weiß aber sehr zu gefallen, auch wenn ich mir das nicht stundenlang hintereinander anhören kann… Zum relaxen aber sehr gut geeignet, solltet ihr auf jeden Fall mal antesten!
Bexx
 
Venerea – Loosing weight gaining ground
(Renate)
Die schwedischen NoFX mit ihrem neuesten Output, sehr zu empfehlen, die Anschaffung lohnt sich definitiv, die Band scheint von Album zu Album besser zu werden (das unterscheidet sie dann mittlerweile doch von NoFX), mein definitiver Kauftipp in dieser Ausgabe! Und weil ich das Album so geil finde, kriegt ihr auch noch nen Anspieltipp mit bei: Road to never! KILLER!!! GÖTTLICH!!! Der Sommer kann kommen, den passenden Soundtrack dazu habe ich auf jeden Fall hier liegen... Bagger­see, ick hör dir trapsen!
Bexx
 
NJ Bloodline – Faceless
(Kingfisher)
New Jersey Metalcore wie man ihn besser nicht kriegen kann, mit exzessivem Einsatz der Drums haute es mir so kurz nach dem aufstehen doch ganz gut den Dreck aus den müden Ohrmuscheln und meine Füße begannen wie von selbst sich zu bewegen… Inti und Konzert-Review an anderer Stelle hier im Heft, solltet ihr auf jeden Fall antesten, diese CD weiß zu gefallen!
Bexx
 
Plain - To the Core
Core Tex $ Oranienstr. 37 $ 10999 Berlin
Mächtiger Hatecore, bitterböse vorgetragen, incl. extrem fetten Sounds, läßt mein Trommelfell fast platzen. SOIA, Hatebreed und Agnostic Front wird links liegengelassen. Für die jüngeren Leute, die auf der Modewelle NuMetal reiten, denkt an System of a down und ihr reitet auf der richtigen Wellenlänge. Die Texte sind außerdem alle etwas nachdenklich gestaltet, von eikel Sonnenschein ist nicht die Rede, NYHateCore eben.
Die MCD ist übrigens schon der zweite Output der Berliner Band und beinhaltet 5 Songs und knapp über 15 Minuten Spielzeit.
Karsten Conform
 
G.V.O.S.: Not Stupid, Only Drunken
Eine CD bei der sich die Meinung der Hörer doch sehr unterscheidet. Ich konnte beim ersten Hören mit der CD nur wenig anfangen, anderen hingegen hat die CD gut gefallen. Man muß sagen die Band versteht es gut,
melodiös zu klingen. Die Musik ist irgendwo zwischen OI und Punk anzusiedeln, dazu kommt eine kleine Prise Ska. Die Texte sind schon schwieriger einzuordnen, weil die Aufnahmequalität gerade beim Gesang doch sehr schwankt. Mal versteht man die Texte gut, und mal fast gar nicht. Die Band singt in Deutsch und Englisch. Das einzige was stört sind bei manchen Songs die “ Oi “ - Rufe. Was das soll wüsste ich gerne mal !
Die Band bekennt sich in einem Song gegen Nazis, und das finde ich bei einer Demo – CD doch schon bemer­kenswert. Die meisten Bands die was mit Oi zu tun haben, wollen sich ja mit Politik nicht auseinanderset­zen, und tolerieren ( zumindest ) auch Hools und Nazis bei ihren Konzerten.
Kontaktadresse: Felix Pollinger ~ Am Hang 26 ~ 69911 Klingenberg ~ Tel.: 09972 / 29 84
Frank
 
Doomsday Device – Family pride
(Industrial Strength Rec)
Side-Project der Mannen von POWERHOUSE, die auf der VANS off the wall-Tour zu gefallen wussten! Hier geht es richtig heftig zur Sache, HC at it’s best, Ähnlichkeiten mit MADBALL sind unverkennbar, nur damit ihr wisst, worauf ihr euch da einlasst... für die Freunde der etwas härteren Gangart sehr zu empfehlen, Emocorler sollten hier lieber die Finger von lassen, dat is nix für euch...
Bexx
 
Brightside – True Force CD
(Lost & Found)
Nachdem sich die RYKER’S ja vor nicht allzu langer Zeit aufgelöst haben werden (zumindest seitens des Labels) BRIGHTSIDE ja als deren “offizielle” Nachfolger gehandelt. Das neue Album klingt eigentlich so wie die anderen BRIGHTSIDE Sachen auch, also erst mal mit kräftig wumms!, unverkennbar auch, dass es BRIGHTSIDE sind, die Ähnlichkeit zu den RYKER’S besteht halt in meinen Augen darin, dass eben beide Bands aus Kassel kommen und die eben die Musik machen, die so oft als Kassel-Core definiert wurde... Mir gefällt das Album ziemlich gut, hat was, vor allem finde ich es geil, dass die Band hier mal wieder deutlich Stellung nimmt zu diesem ganze Mode-Getue in der Szene... Was mir nicht sooo gut gefällt ist die Tatsache, dass die Band so furchtbar selten mal live spielt... Ich würde die echt gerne mal live sehen, aber irgendwie sind die Gigs so rar gesäht und irgendwo in erreichbarer Nähe ist nie einer dabei... so what...
Bexx
 
Rasta Knast – Bandera Pirata
Nasty Vinyl $ Oberstr. 6 $ 30167 Hannover Tel. 0511 / 70 11 404 $ Email: post@nastyvinyl.de
Die erste Platte von Rasta Knast ohne Konrad und Höhnie, geht das gut? Und wie! 13 hammergeile melodiepunksongs sind mir mit 180 Newton mete in den Schädel eingebrannt worden! Keine Ausfälle auf dem Album, somit kann ich noch nicht mal einen Anspieltipp geben, da wirklich alle Songs wahrlich brillant sind. Zu den üblichen Instrumenten sticht 2x die Schäferpfeife (!) hervor, neben dem Intro beim Song „Einer mehr oder weniger“. Absoluter Hammer, wie die restlichen 12 Songs auch. Diese Platte ist ein glasklarer Pflichtkauf, Du wirst es ganz sicher nicht bereuen!
Und was mich natürlich besonders freut, die Platte gibt`s auch auf Vinyl! J 
Die 36 Stundenübung im Autoradio bestand die CD übrigens nicht! Hin und wieder sprang die CD (0-3x pro Durchlauf), allerdings immer an einer anderen Stelle!
Karsten Conform
 
Scorefor – Leaving the birdcage
Wolverine Rec. $ Kaiserswertherstr. 166 $ 40474 Düssel­dorf $ Tel.: 0211 / 719 493 $ Fax: ... / 713 454
Scorefor ist eine junge Band irgendwo aus Bayern. Die ersten Erfolge hatten sie schon 1996 noch unter ihrem alten Namen „Shit“. Hier und da gewannen sie Bandwett­bewerbe und spielten sich den Arsch ab, trotzdem habe ich sie weder irgendwo gesehen, noch etwas von ihnen gehört. Aber das werde ich wohl schnellstens nachholen, mit ihrem energiegeladenen Emo-Melodiepunk kommen sie wirklich an bei mir. Nicht zu vergleichen mit diesen Weicheiern von „Jimmy eat World“ oder so. Ich würde sie eher mit „Donots“ & „Millencolin“ vergleichen, teilweise höre ich auch Bad Religion raus. Trotz ihren 2.03 – 3.53 Minuten Songs sind die 12 Songs viel zu schnell vorbei...
Karsten Conform

Phillip BOA & the Voodooclub - The Red CD
Dürfte es in jedem normalen Musik Laden geben
Zuerst dachte ich oh Scheiße Elektrokacke, doch dann röhrten richtig geile Gitarren los, so dass es hier Punkrock Richtung Sex Pistols vermischt mit Boa früher gibt. Dieses Album könnte meinen bisherigen Favoriten Helios ablösen.
ALDI
 
kindercore-okay huppa huppa CD
Street Beat Rec. Turbinenstr.l8a,33609 Bielefeld
5 Lieder, welche mir gefallen. Diese CD geht eher in die Funpunk Richtung, wie man auch schon am Namen merkt. Sie huldi­gen den Simpsons, Comic Heften, Sex... Ich würde gerne mal mehr von den hören.
ALDI
 
Live Fat, die young (Fat Wreck V)
(Fat Wreck)
In alter Tradition hier der 5. Teil des Fat Wreck’schen Label-Samplers, diesmal mit 20 unveröffentlichten Stücken von SICK OF IT ALL, NOFX, WIZO (R.A.F. – göttlich, derge­stalt könnte man mal wieder ein neues Album unters Volk bringen), NO USE FOR A NAME, PROPAGANDHI, STRUNG OUT, GOOD RIDDANCE etc.
Das alles wie gehabt zum nice price von nem 10er, auf jeden Fall Pflicht, wenn man jetzt nicht der totale Gegner von California Punkrock ist...
Bexx
 
Sepultura – Nation
(Roadrunner Rec)
Nach dem Ausstieg von Max Cavalera das zweite Album... AGAINST hatte mir nicht so gut gefallen, dieses Album hier knüpft aber in meinen Augen da an, wo SEPULTURA mit Max aufgehört haben, ich finde das Teil sehr geil, vor allem SEPUL­NATION sei hier jedem wärmstens empfohlen, hat das Zeug um es zu einem der Favoriten dieser Ausgabe zu machen... Zur Musik: halt so, wie man SEPULTURA eben kennt, nix außerge­wöhnliches, aber immer schön mit Schmackes durch die Boxen beraten...
Bexx
 
Das Letzte "II" CD-Demo
Dennis Schwabe, Glockenschall l, 56424 Mogendorf, 0177/8354309
14 # Deutschpunk. Das Letzte habe ich bisher auf verschiedenen Tapesamplern gehört und ist mir auch zumeist positiv aufgefallen. Ich vergleiche sie mal mit Popperklopper und sage mal das das Letzte mir besser gefällt, ich kenne jetzt allerdings keine neueren Scheiben von Popperklopper.
ALDI
 
SUBB – Until the party ends
Leech Rec. $ P.O. Box 154 $ CH-8042 Zürich Schweiz $ Email: leechrec@swissonline.ch
Das Label Leech Rec. aus der Schweiz gefällt mir immer besser, deren Veröffentlichungen sind garantierte Treffer ! SUBB aus Canada haben sie sich nun auch an Land ge­zogen und deren vierter Longplayer „Until the party ends“ reißt mich schon wieder tierisch aus dem Hocker... Ich behaupte jetzt mal ganz locker, die 5 Jungs halten lässig mit NOFX, Rancid, Operation Ivy und den ganzen weiteren Melodie Punkbands mit, die einen Schuß Ska im Blut besitzen. Mit 19 Songs á 2-3 Minuten Länge, ist das Album aber auch schön voll geworden. Leider sind die Touren von Leech Rec. nur in der Schweiz, so daß es sicherlich schwer wird, diese geile Band in D-Land zu sehen.
Karsten Conform
 
Die Zivilversager – Demo CDR
Mike Wagner Ж Oberdorf 16 Ж 54497 Gonzerath Ж Tel.: 06533 / 959 060 Ж Email: Gammel-Mike@moselpunk.de
Die Zivilversager, eine Selbsthilfegruppe auf dem Kulturdreieck Mittelmosel, Eifel und Trier hat es sich auf die Fahnen geschrieben, die Bevölkerung in diesem Dreieck mit gemeingefährlichen Deutschpunk zu schockieren. Ob sie es bis heute dort geschafft haben, weiß ich nicht, Bundesweit haben sie eine echte Chance. Hier einige Songs, wie ernst sie Ihre Bestimmung nehmen: Wir hassen diesen Staat, Politiker, Haider, Montagmorgen, Dunkle Wolken, Störenfriede. Es fehlen jetzt noch die restlichen 5 Deutschpunksongs und wir kommen auf die knappe halbe Stunde Spielzeit der CDR.  
Jo Fisting
 
The Damaged – Victim of Circumstance
Markus Paffhausen Ж Mittelpfad 31 Ж 56626 Andernach Tel./Fax: 02632-46703 Ж http://www.detriments.com
E-Mail: optimale-haerte@gmx.de Ж 13.00 DM inkl. Porto
Frisch aus den USA die kommt diese CD, die ich leider nur als CD-R und ohne Booklet bekommen habe. Dort in des USA scheint diese Band schon bekannter zu sein (zu recht) dort tourten sie immerhin mit „Murphy´s Law“. „The Damaged“ gibt es auch schon seit 5 Jahren, aber „Victim of Circumstance“ scheint ihre erste CD zu sein, es könnte aber auch schon die fünfte sein, so souverän gehen sie auf der CD ab. Hauptsäch­lich knallt einem Hardcore um die Ohren, mal knüppeldick, mal melodischer. Für Anfang 2002 planen sie übrigens eine Tour mit „Die optimale Härte“.
Jo Fisting
 
Potshot + The Peacocks – split 7“
Leech Rec. Ж P.O. Box 154 Ж CH-8042 Zürich Ж Schweiz
Ska meets Rockabilly und über allen weht die Punkrock Flagge.
So oder so ähnlich läßt sich die Split-Single der Japaner Potshot und den Schweizern The Peacocks umschreiben. Die 2 Songs der asiatischen & der europäischen Band gehen so in die Hüften, dass ich diese Single am liebsten nicht mehr ausstellen würde. Bei `ner CD würde ich die Songs in `ner Schleife legen und Stunden lang zuhören, bei Vinyl geht das leider nicht. Ich muß aufhören, muß die Single umdrehen....   
Jo Fisting
 
Popperklopper – Learning to die
HöhNIE Rec. $ An der Kuhtränke 7 $ 31535 Neustadt
Das sind Popperklopper ? Bisher kannte ich die Band nur von Samplern und hab mir nicht viel aus denen gemacht, aber diese CD bläst ja alles Deutschpunkmäßige des Jahres 2001 über die Erdenscheibe ! Und ausschließlich Deutschpunk wird einem mit dieser CD auch nicht geboten. Die ersten Songs haben einen unüberhörbaren Punkrock – Charakter und sind auf deutsch vorgetragen. Je weiter man zum 12 und somit letzten Song der CD kommt, desto härter werden die Songs (als Digipack und mit ansehnlichen Booklet). Leichte Metallsegmenten sind zu vernehmen und die Texte schwenken ins englische rein. Für Warmduscher ist das sicherlich nix, aber ansonsten für Deutschpunker bis Metalltypen genau der richtige zum abrocken.  
Karsten Conform
 
Kenner der Materie – denkbar einfach Demo CD
4 DM + 3DM Porto bei Andre Lux, Ahornstr. 11, 72218 Effringen
KdM spielen Emo-Punk-Rock mit Gedanken über andere Leute ihre Gedanken, so be­schreiben sie es zumindest selbst. Mit Intro und Outro gibt es hier 13 Lieder in nicht alzuguter Qualität, aber auch wenn es besser aufgenommen worden wäre, würde ich bei dieser Mucke wohl trotz­dem einpennen.
ALDI
 
Hanswurst Senior CD
Teutoburger STR.35, 33604 Bielefeld, 0521/178944
Bandnamen gibt es, thühü. Aber die Musik knallt, muß ich mal so sagen. Richtig geil sägende Punk­rock Gitarren. Hier muß man laut aufdrehen und kann seine Aggressionen raus lassen. Keine Stumpfen Texte ! ! !
ALDI
 
Wehrlos Kassette
Marcus Gülle, Webergasse 10, 04654 Frohburg
Jeder der auf Knüppelpunk mit Kotzgesang steht wird hier seine Freude dran haben. Die Texte gehen völlig in Ordnung, aber neues wissen Wehrlos auch nicht zu berichten.
ALDI
 
Die Suurbiers – Möpse MCD
Spitzwiesenstr. 50, 90765 Fürth
Funpunk vom Anfang der 80er meldet sich zurück. Das Titellied ist ganz lustig, aber die Sonx vom 20 schäumende Stimmungshits Sampler von 1982 sind tausendmal geiler, aber es soll ja demnächst noch 'n Album kommen, mal sehen wie das wird.
ALDI
 
A.L.D.I. Päderastische Psychogathen-Polka Demo-CD
Matthias Hörsting, Mozartstr. 14, 48734 Reken, Aldi-oi@gmx.de
Ach du Scheiße, was für eine Kacke ! Aber macht irgendwie trotzdem Spaß. Hier fehlen einem die Worte. Punkrock mit ziemlich schwachsinnigen Texten und teilweise mit Keyboard. Die Texte sind alle dabei, es wurde beim erstellen sich Mühe gegeben. Qualität ist auch in Ordnung, also wenn ihr etwas Humor habt, dann fordert das Dingen hier mal an.
ALDI
 
Fliehende Stürme – Himmel steht still
Sturmhöhe $ Möhringerstr. 95 $ 70199 Stuttgart
Gleich nach dem Erscheinen des neuen Outputs meiner alten Götter mußte ich mir die neue CD zulegen. Doch dann verstaubte die CD auf meinen Berg an CDs und wurde erst im Hochsommer wiederentdeckt. Obwohl die neue Platte die alten Wavepunk-Strukturen der „Pristhill“ und „An den Ufern“ erkennen läßt, sogar mit stampfenden Beats noch doomiger ausfallen läßt, war ich nach dem ersten hören enttäuscht. Nicht wegen der Platte, nein ich vermute es war der Zeitpunkt der einfach nicht paßte. So eine Platte muß man im Winter hören, wenn es draußen regnet oder schneit, es so dunkel ist, dass man die Hand vor den Augen nicht sieht und es arschkalt ist während man selber im warmen sitzt und sich eine Flasche Southern Comfort in den Kopf schüttet. Jetzt ist es Anfang Herbst und schon wieder liegt die CD vor mir, sie gefällt mir schon viel besser, aber bis zum Winter sind es noch 3 Monate und dann habe ich sie sicherlich, wie alle anderen Fliehende Stürme Platten, in mein Herz geschlossen.      
Karsten Conform
 
Blasenschwäche – Demo CDR
M. Brunst Ж Talstr. 28 Ж 70188 Stuttgart Ж Email: fotzkop@web.de
Bisher war Blasenschwäche je eher ein Fremdwort für mich, aber dank dieser jungen frischen Band muß ich mir wohl jetzt ein paar Gedanken zu diesen Syndrom machen. Spaß beiseite, mit Ihrem 10 Song Demo haben sie mich doch von Anfang an überzeugen können. Erinnert mich stark an Untergangskommando, die kommen ja auch aus der Ecke. Das 2 Mann und 1 Mädel – Kommando teilt sich die Gesangsarbeit und das mit hörba­ren Erfolg. Mal singt einer der Kerle, mal das Mädel, aber am überzeu­gendsten sind immer noch die 2stimmigen Songs. Ein Label zu finden dürfte für sie kein größeres Problem sein, wenn sie nicht diesen beschis­senen Bandnamen hätten.
Jo Fisting
 
The Getaway Drivers – Letters never sent
The Getaway Drivers $ Wittekindstr. 2c $ 33615 Bielefeld $ Tel.: 0521 / 52 45 696 $ Email: Tobi@skipjack.de
The Getaway Drivers sind nicht gänzlich unbekannt, als Skipjack waren sie schon mal im JZKalletal zusehen, mir gefielen sie damals schon und im Laufe der Zeit haben sie einen weiteren Sprung nach vorne gemacht. Mit ihren Melodie-Hardcore räume ich ihnen auch große Chancen ein, einmal als Headliner auf den großen Bühnen zu stehen. Abgeschaut haben sie sich ja schon sicherlich etwas von Snuff, Beatsteaks, Donots, Bates & Co. mit denen sie auf der Bühne standen. Auf CD-R befinden sich leider nur 7 Songs, die von Stück zu Stück immer besser werden. Für ’nen Zehner (DM) ist die CD-R sicherlich erhältlich. Es lohnt sich!      
Karsten Conform
 
Wehrlos – denn Ihr wißt doch nicht was gut ist !
Marcus Gülle $ Webergasse 10 $ 04654 Frohburg
Deutschpunker herhören, diese Single wird Euren Ge­schmack treffen. Meinen allerdings nicht. Mir kommt das ganze zu billig rüber. Ufta-ufta-klirr-klirr. Die Becken und die Toms sind eindeutig zu laut, die übertönen alles. Der Gesang, erinnert mich an den alten Napalm Death Sänger, gegen den hatte ich auch eine Antipathie. Also nix für mich...
Ich hoffe jetzt nur noch, dass die Jungs Ihre Band nicht nach unserer Splitsingle „Wehrlos“ benannt haben !  
Karsten Conform
 
Kalte Krieger – Promo CD 5.01
„Einhorn“ Beilner $ Ostendstr. 5 $ 90579 Langenzenn $ Tel.: 09101/536761 $ Email: info@kaltekrieger.de
Leider sind nur 3 Songs der Ex-Atemnot Crew auf dieser CDR und sie dient auch nur zur Promotion bzw. um die Songs für Sampler zu verwenden. Zunächst einmal ist die Promo CD einfach nur geil aufgemacht. Dank Multimedia lassen sich Infos, Fotos und die Songs einzeln auswählen. Volle Punktzahl also für die Aufmachung, die wird sicher­lich Eindruck bei den Labeln machen, die Krieger sind nämlich immer noch auf der Suche nach dem richtigen Label. Die ersten beiden Songs „Du hast keinen Namen“ und „Heilige Worte“ hinterlassen ebenfalls eine bleibende Wirkung. Nur der 3 Song, „Made in Germany“ gefällt mir zumindest nicht so dolle. Um Euch die neuen Stücke nicht ganz vorzuenthalten wollen wir `ne Ausnahme machen und die Krieger zum 2x hintereinander auf die Beilagen-CD der Verbotene Früchte plazieren. Viel Spaß...
Karsten Conform
 
Das Kapital: Lili Marlene
SPOR, Nýbýlavegur 4, 200 Kópavogur, ICELAND
Isländischer Punkrock. Das erst mal vorneweg. Habe mir diese Scheibe aus´m Urlaub mitgebracht. Das Cover ist schon toll, und erinnert an alte Deutschpunk – Kapellen und deren Tonträger. Auf der CD sind insgesamt 10 Stücke. Die Songs wurden schon 1984 aufgenommen aber erst ´98 auf CD gepresst. Es soll von der Band noch eine zweite CD existieren, aber so genau wusste das der gute Isländer im Laden nicht. Man muss dazu sagen, dass es kaum Punkbands in Island gibt, und die, die es gibt, gehen oft in die Düster – Rock - Richtung. Die Musik ist relativ poppig ( für unsere Verhältnisse ), und die Stücke relativ lang ( bis auf eine Ausnahme alle Songs mind. 3 Min. ). Einflüsse von Rock´n´Roll sind oft zu erkennen. Die Songs sind bis auf eine Ausnahme ( Lili Marlene, absoluter An­spieltip ! ) in isländisch. Wenn jemand von euch das über­setzen kann, meldet euch bitte bei mir ! Der Gesang ist schön rau, und macht die Songs dadurch richtig rotzig.
Insgesamt gefällt mir die Scheibe gut, und da ich mir mehrere Sachen in Island angehört habe, kann ich euch guten Gewissens sagen, diese Scheibe lohnt !
Frank
 
Snitch – Hoist the Sails 7“
Sprinter Rec. $ Neuwiesenstr. 27 $ CH-8610 Uster $ SCHWEIZ $ Email: wickedsprinter@dplanet.ch 
sowie Leech Rec. $ P.O.Box 154 $ CH-8042 Zürich $ SCHWEIZ $ Email: snitch@gmx.de
Auch in diesem Frühjahr verwöhnen uns Snitch mit neuen Songs, diesmal auf rotem Vinyl ! Leider sind es nur 4½ Songs geworden, die zudem auch rockiger als das letztes Hardcore beeinflußte Fulltime-Album „100% Fireproof“ kommt. Anscheinend konnten sich die Schweizer auch nicht auf die Songtitel einigen, mal heißt deren Liedgut „Turn on the radio“ (auf dem Hardcover) und mal „Here we go“ (auf dem Textblatt). Trotz allem, die Single kann ich Euch allen wärmstens ans Herz legen.
Karsten Conform
 
Die Ärzte – 5,6,7,8-Bullenstaat !
Schade war mein erster Gedanke, jetzt machen die Ärzte auch nur noch einen auf CD. Während es die 1,2,3,4-Bullen­staat ja noch extrem punkig auf Vinyl nur auf den Konzerten gab, gibt’s die Fortsetzung nur noch auf CD. Und dann sind als Bonus auch noch die Songs der 1. Bullenstaat Single drauf. Ne Menge Minuspunkte, aber die restlichen 20 Minu­ten, bzw. 25 Songs lassen diese Minuspunkte jedoch schnell abbauen. Für Songs wie „Deutschland verdrecke“, „Bullen­schwein“, „Cops underwater“, „Geboren zu verlieren“ oder „Tränengas“ kriegen die Ärzte meine volle Anerkennung ! Hätte ich den Ärzten nicht mehr zugetraut um ehrlich zu sein.
Karsten Conform
 
Hanswurst Senior – Sehen so Lügner aus ?
Ralph Klusmann Ж Teutoburgerstr. 35 Ж 33604 Bielefeld Ж Tel.: 0521 / 17 33 54 (Ulli)
Hanswurst Senior ist ja auch schon eine lebende Legende in Ostwestfalen. Wieviele Jahre haben die schon auf den Buckel ? 15 ? 20 ? Aber bisher hatte ich nur ein altes Demotape von annodazumal. Auf deren Konzert im JZK (r.i.p.) haben mir die Jungs begeisternd die Früchtchen aus der Hand gerissen und dieses Stück 10Inch Vinyl gleich wieder in die Hand gelegt, das nenne ich Zusammenarbeit.
Ganz einfach zu beschreiben ist diese Mucke allerdings nicht, hier höre ich sowohl NoMeansNo, Jello Biafra, wie auch D.O.A. raus. Ziemlich frickelig meistens, aber mit feinster Feinmotorikkeit ! Und auch die Texte stehen dem in nichts nach.   
Jo Fisting
 
Selbstmordparty – Der Anfang vom Ende
M. Kenter $ Postfach 380 102 $ 01161 Dresden $ Email: MxxSuizid@gmx.de
Wenn man Verkaufszahlen alleine nach der Aussage eines Covers treffen würde, die Bandmitglieder wären schon Millionäre. Selten ein so geiles Cover gesehn ! Nun aber zur CD-R, zu hören gibt es 15 Punkrocksongs, zumeist in deutsch und die haben’s in sich. Ein Coversong der Adicts und ein Proberaumsong sind dabei. Letztere hätte ich ja weggelassen, wirkt zwar lustig, aber die Aufnahmenqualität wird mächtig nach unten gezogen. Cool kommen die ver­schiedensten Intros zu den Songs. Es steht zwar nirgendwo, wie teuer die CDR ist, aber ’nen Zehner (DM nicht €) sollte Euch die Sache schon wert sein.  
Karsten Conform
 
Grubby Things - Revenge CD – EP
Kontakt:          Bloodsucker Rec.         Tel.: 0177 / 854 78 86          
Die zweite CD der sympathischen Band aus Berlin. Die Musik von Grubby Things ist 77er Punkrock mit englischen Texten. Die Sängerin “ Sid Decay “ gibt den Songs durch ihre unglaublich raue Stimme eine ganz eigene und persönliche Note. Ich habe noch nie eine Frau so rau singen hören ! Die drei weiteren männlichen Mitmusiker bringen den Sound sehr gut rüber, was auch an ihrer teilweise sehr langen Musikerlaufbahn liegt. Auf der CD – EP sind 5 Stücke. Mir persönlich am besten gefällt “ Female Love “ und “ Grubby Things “. Die Aufnahmequalität der selbst produzierten und eigenvertriebenen CD ist sehr gut.
Frank
 
ALICE D “ Popguerilla “
Benjamin Göwert   Hohenfriedbergstr. 20   10829 Berlin Tel.: 030 / 78 71 16 03 5,-DM+Porto
Die erste Maxi-CD von Alice D mit vier Songs, wurde von den Fans lange erwartet, und nachdem die Band die ganze Technik in ihren Proberaum geschleift hatte, was sehr lange dauerte, konnten uns die vier Jungs ihre Maxi-CD pünktlich zur Feté de la Music in Berlin präsentieren. Die Musik von Alice D lässt sich schwer einordnen. Die Songs erinnern ein wenig an die Songs von ZK ( Ihr wisst schon, die Vorgängerband der Hosen ) in ihrer experimentellen Phase. Die Songs haben eingängige Melodien mit schönen deutschen Texten. Der Gesang von Benjamin gibt den Songs nochmals einen positiven Kick. Auf der Debüt – CD ist für jeden etwas dabei ! “ Maschine Mensch “ ist eine Momentaufnahme der Gesellschaft...der Menschen, und was wir alles verlernt haben. Eine sehr komplexe Aussage steckt in diesem Song “ Bauernhof “ könnte ein Werbesong für “ Urlaub auf dem Bauernhof “ sein. “ Jagdrevier “ handelt von Freundschaft, Liebe, Träumen und dem gemeinsamen Handeln. “ Dabadam “ fordert uns im Polkarhythmus auf, endlich mal den Arsch richtig hoch zu bekommen, und den Leuten die uns einengen mal zu zeigen, wer der Herr im Land ist. Die Aufnahmequalität ist gut.
Frank
 
XARECROWS >> Gehirnterror - Maxi-CD <<
Die Xarecrows sind eine Punkband aus Berlin, die mit Ihrer erste Maxi-CD mich sehr überrascht haben. Die Produktion ist sehr sehr gut und fett. Ich habe noch nie einen so gut produzierten ersten Tonträger einer Band gehört. Man hört alle Instru­mente und auch den Gesang super heraus. Die ersten Zeilen des ersten Liedes, also die ersten Zeilen die einem beim einlegen der CD entgegenkommen sind “ Wenn ich dich sehe, will ich dich ficken..“.
Der Stil der Xarecrows bewegt sich irgendwo zwischen Ärzten...eine kleine Brise Tauben und eine gehörige Portion Eigenheit. Es fällt mir schwer den Stil der Xarecrows zu beschreiben. Es macht auf jeden Fall sehr viel Spaß diese CD zu hören, und animiert zum spontanen Zimmerpogo. Besonders der Pogo – Song ist perfekt für den kurzen Tanz zwischen­durch. Für die Ärzte – Fans ist auch noch eine Coverversion von “ Zu Spät “ drauf. Wenn dieser Song nicht von den Ärzten wäre, würde ich sagen da haben die Xarecrows einen Riesenhit raufgepackt.
Live sind die Xarecrows fast genauso gut wie auf der CD, ein Konzertbesuch lohnt !!
Kontaktadresse für Band, CD, Auftritte u.ä.: Tel.: 0178 / 339 70 65 ( Sammy ) E-Mail: Revolution@snafu.de
Frank
 
Frustkiller „ Die Bagger kommen“
Zu Frustkiller muß ich sagen das die CD mir gleich von Anfang an gefallen hat. Die Musik ist recht schnell aber definitiv kein Knüppelpunk den ich zu tiefst verabscheue... Sie verbreitet Stimmung und recht gute Laune...
Chantal
 
The Rascals << Wir bleiben wie wir sind >>
Ja was neues aus dem Hause Scumfuck. Mit Trevor von Pöbel und Gesocks gibt es hier 18 mal soliden guten deutschen Oi Punk ohne Schnörkel. Geht gut ins Ohr und macht spass. Die Aufmachung ist sehr gut, dickes Booklet mit Texten, Bildern pi pa po.
Deppe
 
Wir sind die Band << Ein Kessel Buntes >>
Angeblich werden hier vier alte Ost Hits gecovert, kenne aber kein einziges Original aber egal. Bei diesem Ding handelt es sich um ein Projekt von Trabireiter und Soko Durst. Vier Songs plus Intro. Zum Saufen ist das Ding der hammer, auch wenn man den dritten Song names Weisses Boot überspringen sollte. Wie bei Scumfuck normal, gute Aufmachung usw. Also ne absolut lohnende Anschaffung für kleines Geld.
Deppe
 
Die Keine Ahnung
Also in meinem Leben ist mir nicht einmal so etwas passiert, als ich eines schönen Tages diese CD in den Player schmiß...mußte ich schmunzeln. Rein Musikalisch ist die CD sehr gut... jedoch kann ich mit der Stimme des Sängers nichts anfangen. Nicht das sie schlecht ist, sie paßt nur absolut nicht zu der Musikart die sie verkörpern möchten...
Chantal
 
AnalOHG
Die AnalOHG CD ... ist ziemlich gut, da ich sie schon mehrfach live gesehen habe, war ich ja schon vorgeprägt von ihrer Musik. So gut wie sie live sind ist auch diese CD, also eine Anschaffung wert denke ich...
Chantal
 
Jesus Skins << 8 Fäuste für ein Halleluja >>
Das ist mal was ganz anders hier. Ep mit 6 Stücken in Eigenproduktion. Die Musik ist normaler Oi Punk aber die Texte sind anders. Wenn ich anders sage meine ich auch anders. Hier wird zwar auch über saufen etc gesungen aber auch über Gott und die Welt, Im wahrsten Sinne des Wortes. Ne mal im ernst die Texte sind nicht jedermanns Sache. Aber die Jungs sind Kult. Die Band selber nimmt nach ihren Aussage die ganze Sache sehr ernst, wir werden sie dazu mal im Interview befragen. Also wer mal reinhören will geht mal auf deren Hompage www.Jesusskins.de und bestellt die Scheibe. Ich persönlich finde die Musik geil, Prost
Deppe
 
Gob Cookies << Great White World >>
OI Hammer
Super Geile Punk Scheibe aus Bayern. Geboten wird sehr flotter Punkrock mit viel Abwechslung. Texte sind alle in Englisch, ohne peinlich zu werden. Teilweise erinnert mich das ganze sehr stark an Dead Kennedys besonders der Gesang. Wobei man sagen muß das es sich niemals nach Kopie anhört. Fazit: Super Platte, Plichtkauf.
Deppe
 
Dose Brutal << Vadia >>
OI Hammer
Laut Information kommt diese Kapelle aus Brasilien und besteht schon seit 1980. Vier Stücke bekommt man hier zu hören die allesamt in Spanisch sind. Englische Übersetzungen gibt es aber auf einem Beiblatt. Musikalisch geht es in die Oi Punk Richtung, flott weg halt. Wird auf grund der spanischen Texte nicht jedermanns Sache sein, aber im Großen und ganzen ist dies ne recht gute Platte.
Deppe
 
Gift & Galle
OI Hammer
Sehr krachig hauen einem Gift und Galle hier ihre fünf Stücke um die Ohren. Gradliniger Oi Punk ohne viel Schnörkel gibt es hier zu hören. Textlich geht es um Nazis, Linke, Kirche und Bonzen. Freunde von Bands wie Troopers und Bierpatrioten werden an dieser Scheibe gefallen finden.
Deppe
 
Steakknife >> plugged into the amp of god <<
(noisolution)
Die 3 Steakknife Platte fügt sich mit ihren 32:08 Minuten, nahtlos an die alten Gassenhauer des Saarbrückener Combos an, vielleicht kicken sie diesmal sogar etwas mehr. Beim letzen, dem 16 Song „Dirt Pig“ experimentieren sie sogar ein wenig rum. Ich bin schon lange am schwanken, ob ich das positiv sehen soll.... eher nicht...
Von ihrer zwischenzeitlichen Trennung merkt man also garnix, wenn man jetzt nur wüßte ob Lee Hollies mit Steakknife und Spermbirds in zwei Bands gleichzei­tig die Wohnzimmer & Konzertsäle unsi­cher machen will.........
Einen fetten Minuspunkt gibt es für das fehlen, der Texte. Einen richtigen fetten sogar.......
JO FISTING
 
Schandfleck >> Torn <<
Kurz vorm Redaktionsschluß bekomme ich noch ’nen Trax von der neuen Schand­fleck-CD als MP3 zugemailt. „Torn“ ist ein Coversong von einer gewissen Natalie Imbruglie, schon 1000x gehört aber nie gewußt von wem der Song war, hatte mich auch wahrlich nicht sonderlich interessiert ehrlich gesagt. Nicht nur auf ihrer neuen CD wird der Song erscheinen, sondern auch auf der neue Punk Chartbuster, die im Sommer erscheinen soll. Jetzt aber zum wesentlichen, dem Song selber. Also wenn ich nicht aus sicherer Quelle wüßte, dass das Schandfleck sein soll....... ich würde es nicht glauben. Hmmm, schwer zu beschreiben, sehr rockig mit so`n bißchen Billy Bragg – Anleihen.
Karsten Conform

Terrorgruppe >> 1 world - 0 future <<
(epitaph)
die terrorgruppe spielen diesmal zu großen teilen in engländisch, macht aber nix, der spaß, den die truppe ver­breitet bleibt auf jeden fall erhalten, besonders das lied "dr. motte" ist absolute granate und rechtfertigt den kauf dieses silberling... für die pc-fraktion gibt es auch noch einen bild­schirmschoner dabei...
bexx
The Hives >> veni, vidi, vicious <<
(Burning Heart Records)
Ihr Video von DIE, ALL RIGHT! habe ich bei MTV Sushi das erste mal gesehn und war sofort hin und weg von diesem geilen, geilen 60er Jahre Rock`n`Roll. Dieser Sound geht direkt von der Ohrmu­schel in die Beine und macht einfach Spaß auf mehr. Und da bei MTV jedes Video 1000x wiederholt wird, gebe ich Euch nun den Tipp, schaut man bei „Sushi“ oder „Alternative Nation“ rein, irgendwann läuft dieses heiße Video und laßt Euch überzeugen. Nicht das ihr jetzt denkt, die hätten nur einen Song. 12 sind auf der CD bei leider nur 27:55 Minuten. Und wenn Ihr jetzt denkt, hmmm ziem­lich negativer Titel, die anderen sind nicht optimistischer benannt, z.B. FIND ANOTHER GIRL, STATECONTROL oder HATE TO SAY I TOLD YOU SO.
Diese Band kommt ganz groß raus. Mein Wort !
Karsten Conform
 
Papa Roach >> Infest <<
(dreamworksrecords)
Milwaukee-Chicago-Detroit, in diesem Dreieck liegt die Schmiede einer neuen Musikgattung, die dort schlicht „White Trash“ heißt. Über 2 Bands aus dem Genre spricht man nun schon etwas länger, Eminem und Limp Biskit und auf einer gemeinsamen US-Tour trat eine weitere Band aus diesem Dreieck als Support auf: Papa Roach.
Auf ihrem neuen Album knallen uns die 4 tätowierten Kerle 11 Songs plus einen Hiddentrack in 45:52 Minuten um die Ohren und dabei ist jeder Song ein gepfefferter Reißer. Knallen die Jungs bei den ersten Trax das Gehirn noch aus dem Kopp, wird es nach und nach besonnener was sich aber nicht auf die Hiteigenschaften der Songs auswirkt. Volle Punktzahl für diese CD.
Karsten Conform
 
V/A - arschmusik vol. 3
(Horror Business Records)
Sampler mit 30 Bands aus dem Punk / Hardcore Bereich. Jeden Track zu besprechen würde den Rahmen zu spren­gen. Ich werde mal einfach so ein paar Bands aufzählen damit man sich ein Bild machen kann. Also mit dabei sind: Kombacherkellerkinder, Slup, For Sale, Wohlstandskinder, Bash, The Vageenas, und viele mehr. Das Spektrum reicht von super bis naja. Aber wenn man den absoluten Superpreis sieht, ist dieser Sampler auf jeden Fall eine lohnende Anschaffung. Noch zu erwähnen ist das mir das Cover sehr gut gefällt, obwohl ich meine das Bild schon mal irgendwo gesehen habe.
Deppe
 
PfasTERRORsteine >> Schwerer als die Polizei erlaubt <<
Auf dem selbstproduzierten Debutalbum der Lippischen-Punker-Garde präsentie­ren PTS 8 neue Song über die volle Bandbreite. Einige Songs, wie „Ganz normal“ oder „Zeltsaufen“ kommen sicherlich auf jeder Party super gut an. Andere Songs sind mir wiederum zu platt. „Bullenschweine“, „Schwarz, Rot, Bronze“, Mensch das war vor 20 Jahren angesagt, mittlerweile sind wir im 21 Jahrhundert, da muß es doch mal neue Innovationen geben !?! Leider sind auch keine Texte abgedruckt, was sehr schade ist, da die Songs manchmal echt schwer verständlich sind. 
Karsten Conform

Tapesampler nr.2 Nullofazz
(Von Rabaukenrekords 002 )
Auf diesem Sampler sind vertreten:
Punker Lewis: Hilf mir / NHC: emboore / Tocotronic: diverse Menschen deiner Stadt ( was machen die da?) / Non Conform: Vergangenheit / Rosenkrieger: Rosenkrieger / Wohlstandskinder: der Staat ist nett u.v.m. Im großen und ganzen... wer’s mag... Viel durch einander gemischtes etwas älteres Zeug. Mit selbst gemalten Cover.
Erhältlich über: Roland Peter * Haselnußweg 4 * 86570 Inchenhofen * call: 08257-335
Chantal
 
Madball - Hold it down
Neue Scheibe der combo aus New York. Eigentlich ist alles wie immer, das bedeutet Laut, Schnell, Hart, Kurz. Wie gesagt der Hardcore wird hier nicht neu erfunden aber wer die alten Sachen mag kann hier ohne Bedenken zuschlagen. (2)
Deppe
 
Deadbolt - Voodoo Trucker
Man ist das abgedreht, eine Art Hörspiel um den besagten Voodoo Trucker auf seiner Reise. Die Musik hört sich an wie Tito und Tarantula, nur cooler. Als ein Kollege mit dem Ding bei mir aufge­schlagen ist war man sich nicht sicher was man davon halten soll. Aber hat man Bock mal was ausgefallen zu hören ist man hier richtig! Tip: Hear it with weed!!!!! (Keine Wertung möglich)
Deppe
 
Tanzwut >> Labyrinth der Sinne <<
(EMI)
Mit 51:30 Minuten ist die neue Tanzwut Scheibe erfreulich lang geworden und auch diesmal zeigen Tanzwut sehr ein­drucksvoll, wie sich mittelalterliche und elektronische Musik verbinden läßt. Anders als bei Ihrer zweite Band Corvus Corax steht bei Tanzwut der elektroni­sche Anteil deutlich im Vordergrund. Drum&Bass, harte Gitarren, dröhnende Dudelsäcke und die markante Stimme prägen die Band. Insgesamt wirkt die CD schon fast überproduziert, der Under­ground-Charakter ist auf jeden Fall nicht mehr vorhanden. Anspieltipps sind die Songs 3, 4 und 6 „Lügner“ & „Bitte, Bitte“ welches von den Ärzten (aus Berlin, aus Berlin) gecovert wurde und „Niemals ohne Dich“. Was allerdings der letzte Trax „Götterfunken“ auf dieser CD zu suchen hat, ist mir schleierhaft. „Götterfunken“ von Goethe oder ’nen anderen Freak der dermaligen Zeit, ist bekanntlich die Eurovisionsmelodie, die sicherlich jeder schon mal gehört hat und mich wirklich total ankotzt.
Karsten Conform
 
For Sale - Same
(Horror Business Records)
Meines Wissens der erste Output dieser Band. Es ist recht schlecht zu beschrei­ben um was es sich handelt da auf dieser Cd viele Stiele miteinander verbunden werden. Es reicht von Crossover über Hardcore bis Punk das ganze mit Sprech­gesang und Elektroelementen versetzt. Eine sehr gute Mischung die auf jeden Fall zu gefallen weiß. Gesungen wird in Deutsch und Englisch. Solltet ihr auf jeden Fall mal antesten. Außerdem gibt es eine endgeile Coverversion von People are People. Ein Debuet im oberen Drittel der Richterskala.
Deppe
 
Abfluss >>Punk- Terror... und ewig schreit das Volk<<
Abfluss ist eine Deutschpunkband und ihre Lieder handeln von den Üblichen dingen, die Texte sind von ziemlich schwach (Abi Punx FUCK OFF! ) bis interessant ( fällt mir gerade nicht zu sein...) Seit 01.12.00 haben sie eine neue CD“ Ein Tag in Punkrockcity“ Wenn ihr euch für sie interessiert...auf http://www.kleineluegen/ Bands.html findet ihr ihre Bandinfo.
Chantal
 
Fahnenflucht >> Promo - CD <<
(Markus Paffhausen; Mittelpfad 31; 56626 Andernach)
Vor zwei Monaten hätte ich diese CD in den Himmel gejauchzt. Doch manchmal kommt es anders, als man denkt. Vor zwei Monaten flatterte mir diese Promo-CD ins Haus und ich war wirklich total begeistert von diesen sehr melodiösen 5 Songs, die mir in der Zeit mal wieder ein strahlendes Lächeln ins Gesicht zauberte. Und dann sollte ich in den Genuß kommen, diese Band live im JZKalletal zu sehen und mit ihnen ein Interview zu machen. Als sie dann auf der Bühne waren, hatte ich doch irgendwie das Gefühl, es wäre ein andere Band dort oben. Bis auf diese 5 Songs war da auf einmal garnix mehr mit Melodie, nur noch hau-drauf-und-wech. Nagut, kann ich auch noch gut mit leben, ich wollte ja nur ein Interview und einen Song für die Beilagen-CD. Aber mit dem Interview klappte es an dem Abend auch irgendwie nicht. Egal, kann passieren. Dann eben schriftlich. In meiner schon etwas gesenkten Stimmung, verfaßte ich ein Interview und bekam Wochen später eine Mail von ihnen. Hmmm prima, kriegste endlich das Interview. Aber nix, da. Die Jungs fragten nach, ob sie ein Zine frei Haus bekommen könnten. Sie wollten auf keinen Fall in einem Sexistischen Heft­chen stehen ! Na ja, was ist an dem Heft schon sexistisch ? Die paar Bilderchen und Storys sieht & ließt man ja schon in der Bravo mit 14 Jahren, lautete etwa meine Antwort, schon leicht gereizt. Und dann kam gar nix mehr. Seit einem Monat überhaupt nix, nicht ein Ster­benswort. Tja, das war ein Griff ins Klo..........       
Karsten Conform
 
Discipline - Hooligans Heaven
( I Scream Records )
Hierbei handelt es sich um eine Vorab­single zur neuen LP. Drei Stücke sind hier vertreten, wobei nur eins auf der neuen LP erscheint. Alles in allem super Ding. Neben dem Titelstück gibt es noch ein Cover von Rose Tattoo, Nice Boys und von Business, Saturdays Heros. (2 wegen der Kürze)
Deppe
 
Rancid >> same <<
(Hellcat Records)
Trotz einiger Warnungen kaufte ich mir das neue Album der Kalifornier. Über ebay kommt man echt günstig, an das eine oder andere noch halbwegs aktuelle Album, nur mal so nebenbei. Zunächst sah das Album mit 22 Songs gut gefüllt aus. Bei durchschnittlichen 1¾ Minuten pro Song kommen wir dabei auf 38 Minuten. In der Digi-Pack-Version liegt dazu noch ein schönes Plakat für die Wand bei, aber das war es auch schon fast mit positiven Resonanzen. Leider, den Rancid machen ihre Ankündigungen wahr und sind verdammt rauh auf dem Album. Viel zu rauh meiner Meinung nach. Von wegen „back to the roots“- ich kenne zumindest kein Album von ihnen, was auch nur annähernd so schruppig wirkt. Hin und wieder kommen dann doch noch mal melodische Songs vor, wir No. 14 „Radio Havana“. Aber im großen und ganzen lohnt sich das Album nicht. Und auch hier gibt’s einen Minuspunkt für die fehlenden Texte.
Karsten Conform
 
Green Day - Warning
Beim ersten hören hätte ich fast in die Anlage gekotzt, so ein Scheiß wird hier geboten. Die ganze Platte hört sich an wie Zirkusmusik. Na ja beim zweiten hören sind dann zwei drei ganz gute Songs drauf. Aber für 30 DM kann ich nur jedem vom Kauf abraten. (4-)
Deppe
 
Marilyn Manson >> Holywood <<
Jawohl, seine Glam-&Glitterzeit mit dem „Mechanical Animals“ Album ist vorbei, Marilyn läßt die Fetzen wieder fliegen. Mit seinen neues Album strotzt er 68 Minuten lang nur so vor Aggressivität. Ja Du hast richtig gelesen 68 Minuten ohne Hiddentrax oder minutenlangen Pausen, einfach und wirkungsvoll in die Fresse rein. Anspieltipps sind die Songs 1-19, da wirklich keine Ausfälle auf dem Album sind. Meine heimlichen Lieblingstrax sind übrigens: The Fight Song (mit geilem Video), Cruci – Fiction In Space, The Death Song, Burning Flag & King Kill (die letzten beiden erinnern mich irgendwie an NIN).     
Karsten Conform

Seite: 1 2 3 4  5  6 7 
 
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=