terrorgruppe01
 

TERRORGRUPPE

 

Dieses Interview kam doch recht spontan zustande, am Freitag gewusst, das am Montag Interview ist, aber so hat man ja noch das Wochenende Zeit um sich Fragen aus dem Hirn zu saugen.

Am Montag dann um vier Uhr die heiligen Hallen von Destiny betreten, von Johnny nett mit Kaffee empfangen, und auch ziemlich gleich zur Sache, sprich zum Interview, gekommen.

 

Verbotene Früchte ( VF ): Euer Live - Album kommt ja im Januar 2002 heraus, was erwartet uns da ?

Johnny:Dit geilste, beste, ultimativste Live - Album aller Zeiten. Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut vierzig Jahre Rockgeschichte zu verwursten, zu einem ekelhaften Konglomerat aus...schlechten Zitaten, guten Songs, hundsmiserablen Sprüchen, geschmacklosen Witzen und...äh, toller Soundqualität.

Super spitzen Hifi Soundqualität !

VF:Wird das ein Doppel - Album ?

Johnny:Das wird eine CD !

VF:Eine ?

Johnny:Eine einzige. Mit aber fast 80 Minuten Länge ! 78.30 Minuten. ( Anmerkung des Autors: 77.40 Min. )

VF:Wie kommt Ihr zu dem Namen “ Blechdose “ ?

Johnny:Weil wir die in eine Blechdose verpacken werden. Eine Metal - Box. Und dann hatten wir keinen Song...äh, kein Albumtitel und dann haben wir es einfach Blechdose genannt.

VF:Gibt es auch eine Vinyl - Version davon ?

Johnny:Nee, weil es nicht auf eine Platte passt. Also wenn sich einer noch bereit erklärt das auf ´ne Doppel - LP zu pressen, machen wir das gerne, aber wir haben uns noch gar nicht drum gekümmert.  Hatten wir noch gar keine Zeit zu. Also wenn, dann wird so ´ne Vinyl - Pressung mit ´m halben Jahr Verzögerung erst erscheinen

VF:Ihr hattet ja euren Deal bei Epitaph, warum bringt Ihr die Sachen jetzt alleine raus ?

Johnny:Das war von Anfang an klar. Epitaph wollte keine Live - Scheibe mit uns machen. Die haben nicht daran geglaubt, das so ´ne Live - Scheibe irgendwie was besonderes ist. Oder vielleicht weil sie selber schon auf Epitaph mehrere lieblose Live - Scheiben veröffentlicht haben. Wir machen ja was ganz anderes. Wir machen ja ein großes Rock - Album !

VF:Eure Maxi - CD “ Tresenlied “ ist ja nur in Deutschland pünktlich erschienen....

Johnny:In Österreich und Schweiz nicht, weil wir etwas langsam waren, mit verpacken und so.

VF:Gab ´s da irgendwie Probleme mit Presswerk oder der Druckerei, habe da irgendwas gelesen ?

Johnny:Genau. Es hat...äh, das Presswerk hat nicht...hat nicht rechtzeitig ausliefern können. Achso Presswerk, das hat nicht rechtzeitig liefern können, weil die ursprüngliche Druckerei des Presswerks sich geweigert hat, das so zu drucken, das Booklet, also die CD - Einlage, weil die mit dem Text von “ Tanz im Krüppelheim “ nicht einverstanden waren. Das ist der Grund, und da mußte erstmal ´ne Ersatzdruckerei gefunden werden, die den Text dann gedruckt hat. Dadurch kam diese Verzögerung zustande.

VF:Hat euch der Videodreh zu “ Tresenlied “ Spaß gemacht ?

Johnny:Es war schon anstrengend, aber zumindest die ersten drei Stunden haben Spaß gemacht.

VF:Danach ist es in Arbeit ausgeartet ?

Johnny:Ja ! Wir haben angefangen um 14.00 Uhr und fertig waren wir um 22.00 Uhr. Und das auf´n verkaterten Samstag. Nachdem wir nur drei Stunden geschlafen haben.

VF:Kann eure Tour planmäßig im Januar 2002 starten ? Steve ist ja verletzt gewesen.

Johnny:Ja, bis dahin hat er sein Daumen abge...wie nennt man das ? Seine Daumenschiene abmontiert bekommen.

VF:Warum habt Ihr nur einen Gig mit Wizo in Berlin ? Warum habt Ihr die nicht komplett mitgenommen ? War das von vornherein klar, oder ?

Johnny:Nein, die haben nicht so viel Zeit, die Wizo. Für mehr als eine Show.

VF:Wie kam der Kontakt mit den Bands zustande, die Ihr im Januar mit auf Tour nehmt ?

Johnny:Real McKennzies, die haben teilweise über unsere Sachen gespielt, auf ihrer letzten Tour. Die Brainless Wankers kennt man hier von Berlin. Rasta Knast, mit denen waren wir letztes Jahr schon mal auf Tour­nee.Mit Rantanplan waren wir vor zwei Jahren mal auf Tour, mit denen spielen wir öfters mal. Die...wer is ´n noch dabei ?

VF:D - Sailors.

Johnny:D - Sailors, die haben wir erst kennengelernt, hier, weil die mit unseren Kumpels aus Brasilien den Nitro­maints ( hoffe das ist so richtig geschrieben ) auf Tour waren. Die haben wir erst dieses Jahr kennengelernt, und sofort für gut befunden, und Hammerhead sind meine absolute Lieblingsband aus Deutschland, schon seit drei Jahren. Die sind dabei...im März dann. Überlege gerade, wenn wir noch haben. Habe ich jetzt eine vergessen ?

VF:Also Real Mc Kennzies, D - Sailors…

Johnny:Ach, du hast ja da die Tourdaten ( und schielt auf meinen Fragen - Zettel ).  

VF:Nee, das sind nur meine Fragen. Tourdaten habe ich nicht im Kopf.

Johnny:Das waren ´se ?!

VF:Ja, ich glaube auch. Wie kamt Ihr zu Slash, als neuen Basser ?

Johnny:Der lag so...der hing so auf der Straße rum. Da ham wa...den ham wa vom Arbeitsamt dann quasi so vermit­telt bekommen.

VF:Habt Ihr schon Pläne für ´s nächste Jahr, jetzt außer der Tour ?

Johnny:Urlaub ! Urlaub ! Urlaub von Mitte März bis Mitte Mai. Und dann machen wir neue Aufnahmen, neue Studio - Songs, komplett neu. So weißt du, so neue Lieder und so neue Texte und alles zusammen dann in eins gewürfelt, ein Mischmasch, und dann so mal gucken. Wenn wir die ersten zwanzig fertig haben, fangen wir an, ein neues Album aufzunehmen. Komplett neu.

VF:Das soll dann erscheinen, wann ?

Johnny:Ahh...ja weiß ich, im Winter nächstes Jahr, keine Ahnung. Von jetzt an, noch zwölf Monate.

VF:Gibt es im nächsten Jahr wieder ´ne Bezirkstour ?

Johnny:Ja ! Wir sind schon am sammeln. Wir haben schon ein Gig - Ort, Konzert - Ort jetzt in Köpenick. Da is aber noch nicht der Termin bestätigt. Das wird irgendwann im Früjahr sein, der ABC - Club, in Köpenick. Und...äh, dann wo wollten wir den noch spielen ? Theoretisch müßten wir noch ein Gig irgendwo in Tempel­hof machen. Dann in Friedrichshain müßen wir ´nen Gig machen, in Mitte nochmal, und Prenzlauer Berg war ´n wir auch schon lange nicht mehr.

VF:So die Exoten ist schwierig für euch ?

Johnny:Wir kriegen noch einen Gig in Spandau, wahrscheinlich.

VF:Echt, ja ?

Johnny:Ja, aber das ist alles noch nicht bestätigt ! Alles noch äh...vor, vor Frühjahr kriegen wir das nicht hin. Kriegen wir das nicht gebucht, denke ich mal.

VF:Wird dann wieder laufen wie die letzte Bezirkstour ? Lokale Vorband und dann Ihr ?!

Johnny:Ja, genau.

VF:Was war so für dich, in diesem Jahr, das beste Konzert, oder das beste Erlebniss ?

Johnny:Das beste Konzert war natürlich klar die Zip Schlitzer Abschiedsshow. Endlich sind wir den Kerl los !

VF:Was macht der Zip Schlitzer - Gedächtnisfonds ?

Johnny:Der...Zip Schlitzer Pensionskasse...Zip Schlitzer Pensionskassenfonds. Wir haben ja da ( im Franken, Anmer­kung des Autors ) versteigert, das ging dann nicht, weil die Mikrofonanlage kaputt war und deswegen kam kein Geld bei rum und seitdem haben wir auch nicht...weeß nich, wir haben nicht mehr gesammelt. Und wenn mal wieder gesammelt wird, dann werden wir das Geld auch...werden wir, den Teufel machen, als das dem Zip Schlitzer zu schenken. Wir werden natürlich gerne für den Fonds sammeln, aber...

VF:Wie werden so die Konzerte von euch im Ausland aufgenommen ?

Johnny:Manchmal total beschissen, und manchmal völlig geil. Kann man auch nie sagen. Man kann aber auch nicht so ländermäßig aufteilen. Also die besten Shows hatten wir, glaube ich, in Frankreich und in England. Holland diesmal einem Tag ´ne total gute Show am nächsten Tag ´ne total beschissene Show. Und sonst kann man das nie so pauschal sagen. Spanien ist gerade sehr schwierig. Irgendwie so punkrockmäßig tot. Ziemlich tot !

VF:Ein paar Worte zur politischen Situation in Berlin, so nach den Neuwahlen...

Johnny:Ja, ja, die...äh SED hat´s ja leider nicht geschafft ins Bezirksparlament, deswegen kann ich mich da eigentlich nur...äh enthalten. ( lacht ) Looser von der SED. Nur 1,7 % der Stimmen von Kreuzberg - Friedrichshain.

VF:Ist natürlich auch´n harter Name, da in Friedrichshain mit dem zu werben.

Johnny:Gerade da müßten doch eigentlich alle das dann wählen.

VF:O.k., dann für dich, die letzten Worte.

Johnny:Letzten Worte ?! Ja, äh, Verbotene Früchte - Leser, äh...( überlegt ) Ja, tretet mal wieder in die Mitfick­zentrale ein, von Karsten. Der ist ja nur noch am Jammern. Das ganze Verbotene Früchte - Heft, das besteht ja nur noch aus Jammerei, daß mit der Mitfickzentrale nix los ist. Das zieht sich ja wie ein roter Faden durch jedes Heft, jetzt schon mindestens seit drei Ausgaben. Leute ! Tretet in die Mitfickzentrale ein ! Macht Karsten Conform glücklich. Und, schöne Grüße von der Terrorgruppe.

 

Nach dem Interview gesellte sich dann noch Archi dazu, und nach einem zweiten Kaffee mit Johnny und Archi, hieß es dann auch für mich, Abschied nehmen von der Terrorgruppe, und raus in die Kälte.

FRANK

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=