Die Tagesschau vor 18 Jahren
 

Die Tagesschau vor 18 Jahren

 

Seltsam, ich kann mich besser an die Ereignisse vor 20 Jahren erinnern, also 1989/90 (siehe letzte VF Ausgabe), als an die Geschehnisse von 1991. Seltsam, seltsam…

Ich kann mich noch vage dran erinnern, dass wir in der Berufs­schule den ersten Golfkrieg teilweise im Fernsehen angesehen und disku­tiert haben. Die Diskussionen waren vor allem mit unserem Klassenlehrer Mettendorf und der war schon ein ziemlich seltsamer Kauz mit recht natio­nalistischen Ansichten. Naja, die Weltsheriffs haben sich auf jeden Fall mal wieder eingemischt bei der Besetzung der Iraker in Kuwait. Und bevor die Raketen der Amis verrosten, müssen die natürlich weg. Der Obersheriff der USA war ja schon immer ein Freund der Rüstungsindustrie und so wurde Bagdad „Live und in Farbe“ bombardiert. „Blut statt Öl“ war der allgemeine Slogan zu der Zeit.

Und was mir später irgendwann mal aufgefallen ist, war die Tatsache, dass vor allem 1991 der sogenannte „Ostblock“ in sich zusammengefallen ist, sich quasi vereinzelt hat. Aus Jugoslawien und der Sowjetunion sind geschätzte 20 neue Staaten entstanden.

Während ich 1991 die meisten Freitag und Samstagabende im Detmolder „Hunky Dory“ verbrachte, zogen mich die Konzerte zu der Zeit meistens nach Bielefeld oder Herford. Ohne Automobil war es vorher ja auch fast unmöglich aus meinen verschlafenen Dörfchen mal raus­zukommen und mit ´nem Auto war man trotzdem über ´ne Stunde unterwegs…

1991 war ich dann auch das erste mal im PC69, Bielefelds Kultschuppen Nr.1. Im PC69 haben sicherlich alle bekannten Underground Bands mal gespielt, der Schuppen war halt so Kult, wie das SO36 in Berlin oder das CBGBs in New York, nur halt in der Provinz, in der kleinen Großstadt Bielefeld (mit ca. 350.000 Einwohner immerhin 18. größte Stadt in Deutschland, von wegen Bielefeld gibt es nicht .  Im PC69 sah ich dann auch das erste mal die ABSTÜRZENDE BRIEFTAUBEN (R.I.P.) und sollten noch so einige Tauben-Konzerte in den wenigen Jahren bis zur Auflösung folgen.

Trotzdem ärgere ich mich jetzt ! Ich kann mich nämlich an nix mehr erin­nern…. Nichts… Gar nichts….  Weder wie die Vorband hieß, ob die Tauben überhaupt eine Vorband hatten, noch wie geil oder wie beschissen das Konzert war…. 

Obwohl… Tauben, kann ja gar nicht schlecht gewesen sein

Trotzdem ärgert mich das….

Und es gibt ja nicht nur einen Kultschuppen in Bielefeld…

Das AJZ hat ja auch eine ganz besondere Geschichte. Ich war allerdings nie so gerne im AJZ. Das ganze Ambiente ist einfach nicht meine Welt… Und wie kann man nur WIZO mit Eiern und Farbbeuteln bewerfen ? Einige Feministinnen wollten wohl mal im AJZ ihre Meinung zu den WIZO Texten kund tun. So habe ich das zumindest mal gehört…

Klasse Diskussionsgrundlage !

Ab 1991 habe ich auf jeden Fall so einige geile Bands im AJZ gesehen, da es aber nie Konzertkarten dazu gab (leider leider), habe ich keinen Plan wen ich dort 1991 gesehen habe.

Sollte übrigens jemand eine Auflis­tung aller im AJZ aufgetretenen Bands haben, ich hab Interesse daran!

Was ich noch weiß ist aber, dass ich Anfang der 90er viele Konzerte gesehen habe, teilweise mehrere in einer Woche. Wie z.B. am 19. und 20. Juni 1991.

Zunächst spielten am 19. Juni ABWÄRTS in Detmold. Das Konzert war glaub ich ganz okay, aber so richtig Stimmung kam nur bei den ganzen alten Songs von Frank Z. auf, also bei „Computerstaat“ (natür­lich!), „Alkohol“, „Japan“, „Beirut, Holiday Inn“, „Moon of Alabama“ und so weiter….

 

Am 20. Juni spielten dann BAD RELIGION im Herforder „Rock Heaven“. „Rock Heaven“ kennt keiner ? Doch bestimmt… Kurze Zeit später hieß der Laden dann „Kick“ und seit 5 Jahren „X“.

Klingelt es jetzt ?

Damals bin ich mit den Augustdorfern um Basti und….. ahhhh vergessen…… nach Herford gefahren. Ich glaube Claudia aus Cappel und Martha aus Großemarpe waren auch mit dabei.

Die Bielefelder Vorband MIND OVER BOARD war ganz gut, aber die 2500 Leute (es war ziemlich voll und sicherlich fast (?) ausverkauft) waren natürlich scharf auf die Amis… Und die ersten 10 Sekunden von BAD RELIGION waren dann auch die Schmerzhaftesten meiner Konzert­gängerkarriere (bis zum Gig der NEU­ROTIC ARSEHOLES im Mindener FKK) !!!

Dummerweise habe ich vergessen meine 5 Ohrringe auf der linken Seite rauszunehmen und das ist halt unvorteilhaft, wenn man in der 3.,4.,5. Reihe steht und nach 10 Sekunden die ersten Stagediver von der Bühne an einem vorbeisegeln, um dann doch noch mit den Springerstiefeln das Ohr zu touchieren. Schade um die 5 Ohrringe… Schade um die T-Shirts, die um nicht rum pogten, dass sie mein Blut ein bisschen abbekommen haben

          -PP-    ;-)    Aber egal…    Beste Pogoparty ever…    Glaub ich     ;-) Dieses BAD RELIGION Konzi steht auf meiner Hit-Konzert-Liste ganz weit oben in den TOP 10, ganz klar !!!!

Wenn ich nach dem LUSTFINGER Gig 1990 (siehe letzte VF Ausgabe) nachts nochmals kurz duschen musste, dann musste ich nach dem BAD RELIGION Gig 1 Stunde geduscht haben !!!! Es war der HAMMER !!!!!

         Schwärm…..

Ganz anders sieht es bei den nächsten beiden Gigs aus !

Zunächst war SHOCK THERAPY im September 1991 im Detmolder „Hunky Dory“. Im Gegensatz zum BAD RELIGION Konzert weiß ich leider nicht mehr allzu viel von diesem Gig. Mehr als den Evergreen „Hate Is Just A 4 Letter Word“ kenn ich auch nicht so wirklich von SHOCK THERAPY. Falsch, ich kenne noch einen zweiten Song, aber ich komme nicht auf den Namen, daher wird dieser zweite Song auch nicht sooooo bekannt sein. Und da ich mich wirklich fast überhaupt nicht an den Gig erinnere, wird dieser Gig einfach nur mittelprächtig gewesen sein. Man erinnert sich ja nur an die guten und die beschissenen Gigs… Ist doch so !

Leider wird sich an dieser ganzen Sache auch nichts mehr ändern, da Itchy Sänger und Kopf von SHOCK THERAPY vor einem Jahr gestorben ist (mit nur 45 Jahren !) L

Drei Wochen später waren dann THE FAIR SEX im „Hunky Dory“. Da ergeht es mir aber wie bei SHOCK THERAPY. Ich kann mich da auch nur ganz schwach dran erinnern… Nur an „schwarz“... Überall „schwarz“... Ganz ganz viel „schwarz“ und an das Coverbild vom Album „Bite Release Bite“, mit den Spinnenbeinen, die noch zwischen den Zähnen des Menschen herausschauen. So sah es zumindest für mich immer aus ! *grrr*

Euer Karsten Conform

 

 

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=