STEAKKNIFE
 

STEAKKNIFE
Bielefeld 28.12.1999
Wie kann ein Jahrtausend schöner Enden, als mit einem unvergeßlichen Konzert einer meiner unzähligen Lieblingsbands !
Zunächst hieß es aber erst einmal das neue FORUM in Bielefeld finden. Nach einigen leichten Fahrfehlern in Bielefeld wurde das FORUM doch noch in einer akzeptablen Zeit gefunden. Die Vorband war bereits am Gange, konnte man aber abhaken. Nicht weiter erwähnenswert. Okay, einige interessante Riffs hatte diese Surf-Punkband (?) doch auf den Kasten, aber das war’s auch.
So STEAKKNIFE sollte beginnen und nach einer wirklich kurzen Umbaupause ging’s los. Wau, ein fetter Sound knallte mir gleich um die Ohren. Aber was tat sich im Publikum ? NIX ! Gar nix...
Song zu Ende, ein wenig Applaus und es startete der zweite Song. Ähh bin ich hier verkehrt ? Es tat sich wiederum nix, über­haupt nix. Ein bißchen Kopfschütteln hin, ein bißchen Fußwippen da. Ansonsten waren die anwesenden gut 150 – 200 Leute am auf die Bühne starren. Das fiel auch nicht schwer, da das neue FORUM doch sicherlich das doppelte an Leute fast, also nur halb voll war und vor der Bühne ein Sicherheitsabstand von bestimmt 1 – 2 Metern war. Nein, es war kein Gitter davor ! Die erste Reihe machte auch keine weiteren Anstalten weiter in Richtung Bühne zu gehen, man Stand ja auch gerade so gut. Auch einige Späßchen von Lee Hollis brachte die Leute nicht dazu, ihr Eis aufzu­tauen und endlich mal auf die Mucke und die Band zuzugehen. Gähn....
„Ach was war das für Zeiten“ (TSS ANNO 70er Jahre), als Lee mit STEAKKNIFE & SPERMBIRDS die Hallen zum Beben brachte. Das war allerdings auch vor einem anderen Publikum. PUNKS ! Und nicht wie dieses mal zum größten Teil STUDENTENHIPPIES ! Z.B. 1992 im Herforder Spunk, was ging da der Bär ab, trotz eines Gipsbeins von Lee oder wo STEAKKNIFE 1995 im AJZ Bielefeld WIZO die Show stahlen....
So war es auch weiter nicht verwunderlich das nach exakt einer Stunde (incl. einer Zugabe) die Lichter ausgingen und das Konzi beendet war. In dieser einen Stunde haben es Lee und seine Leute es nicht schaffen können, dieses träge, lahme Ostwestfälische Publikum zu animieren. Abgesehen von den letzten beiden Songs, wo es tatsächlich 4 - 5 Leute gelang, einen Pogodance zusammen zustellen, konnte man von einer grandiosen Stimmung wahrlich nicht sprechen.
So ging das Konzertjahrtausend für mich etwas enttäuschend zu Ende und ich will hoffen, dass das neue Jahrtausend in der Hinsicht besser beginnt.
In diesem Aspekt: Prost !
Euer KarstenConform


zurück

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=