DEADLINE INTERVIEW
 

DEADLINE INTERVIEW.

 

Am 15.03.2010 bringt DEADLINE ein neues Album raus. Es ist mittlerweile das fünfte Album der Band aus London.

Zum neuen Album, zu den Gerüchten und Problemen bei ihrem Label PEOPLE LIKE YOU sowie zu der anstehenden Tour hatte ich Gelegenheit Liz (Sängerin) und Herve (Bass) ein paar Fragen zu stellen.

 

F:     Gratulation zu eurem fünften Album. Erzählt mir ein bisschen über das neue Album.

        Was sind eure Lieblingssongs? Gibt es zu einigen Songs spezielle Entstehungsgeschichten?

H:    Es freut mich, dass dir unser neues Album gefällt.

        Mein Lieblingssong vom neuen Album ist “Two Heads“. Ich mag den Text. Er spricht mich  persönlich besonders an.. Jedes Bandmitglied hat seinen eigenen Lieblingssong auf dem Album. Ich weiß, das der Lieblingssong von Liz “Shout it out“ und von Benoít ( Gitarrist ) “99%“  ist. Wir haben uns Zeit gelassen mit dem Songwriting um uns darauf zu konzentrieren was wirklich Gutes zu machen. Wir haben die Aufnahmen komplett selber gemacht und Benoít hat die Songs gemischt. Wir hatten bisher auf keinem Album so einen sauberen und ausdrucksstarken Sound. Wir sind sehr zufrieden mit dem Album.

 

F:     Warum habt Ihr euer neues Album in Frankreich aufgenommen?

H:    Benoít, unser Gitarrist kommt aus Frankreich. Er hat in dem Studio wo wir das Album jetzt aufgenommen haben früher gearbeitet und uns das Studio empfohlen. Er musste uns zwar ein bisschen überreden, aber ich bin sehr froh, dass er uns dieses Studio ans Herz gelegt hat. Das Studio war wirklich sehr gut. Es ist in Reims und heißt “La Cartonnerie“. Die haben die besten Mikrophone die man auf der ganzen Welt kaufen kann. Deswegen klingt auch der Gesang von Liz so wahnsinnig gut.

 

F:     In letzter Zeit hat sich bei eurem Label PEOPLE LIKE YOU einiges geändert. Wie haben sich die Änderungen auf euch und die Veröffentlichung des Albums ausgewirkt?

H:    Wir sind nicht besonders zufrieden mit den Änderungen in der letzten Zeit bei PEOPLE LIKE YOU. Die Zusammenarbeit in der Vergangenheit war absolut klasse und wir waren wirklich sehr zufrieden. Ich glaube aber, dass das Label die Probleme mittlerweile in den Griff bekommen hat. Mittlerweile haben wir den Eindruck dass sie wieder einen guten Job machen. Wir haben mit der Veröffentlichung von “Bring the House down“ keinerlei Probleme oder Verzögerungen gehabt.

 

F:     Wenn ich auf eure Tourdaten schaue, sehe ich kaum Konzerte in England, warum ist das so?

H:    Die Punkszene in England ist momentan nicht der Rede wert. In England kannst du kaum mehr als sechs Konzerte spielen. Es ist sehr schwer einigermaßen anständige Clubs zu finden, wo auch Leute kommen.

        In England zu spielen macht momentan keinen Spaß. Viel besser ist es da auf dem Festland, besonders in Deutschland! In Deutschland zu spielen macht uns immer sehr viel Spaß. Die Vernetzung der Leute und Clubs ist in Deutschland prima. Die Leute haben Rock´n´Roll im Blut und in Deutschland gibt es definitiv die besten Deadline Fans.

 

F:     Wie schafft Ihr es bei langen Touren so lange aufeinander zu hocken ohne euch zu streiten?

L:     Wir sind Alle sehr ruhig und nehmen Rücksicht aufeinander. Wir sind gute Freunde, die einander respektieren. Außerdem wissen die Jungs, dass ich mich vehement zu Wort melde, wenn es mir zu laut im Bus wird.

        Im Tourbus nutzen wir die Zeit und reden viel über die Songs und über das Set das wir spielen werden. Im Bus wird besprochen wie wir den Gig am Abend über die Bühne bringen. Das machen wir nie außerhalb des Busses.

 

F:     Liz, bist du für manche deiner weiblichen Fans ein Vorbild? Und wenn ja, wie gehst du damit um?

L:     Ich glaube schon, dass ich für einige der weiblichen Fans ein Vorbild bin.

        Ich werde öfters mal nach meiner ehrlichen Meinung über Tattoos, Hairstyling oder nach Klamotten gefragt.

 

F:     In Deutschland habt Ihr auch einige Fans aus der Hooligan-Szene. Habt Ihr selber Kontakt zu dieser Szene, insbesondere in England?

H:    Wir haben keinen Kontakt zur Hooligan-Szene. Echt nicht! Wir haben zwar Freunde die sehr seltsame Hobbys haben, aber wir sind da nicht involviert.  

 

F:     Zu guter Letzt noch eine Frage, die ich euch als Engländer stellen muss. Dieses Jahr ist ja die Fussball-WM in Südafrika. Wie wird dort England abschneiden? Hat England eine Chance Weltmeister zu werden?

L:     Ich kenn mich mit Fussball wenig aus. Ich kenn ein paar Spielernamen aus den Nachrichten, aber das auch nur, weil Spieler wie John Terry oder Ashley Cole außereheliche Affären haben, die natürlich in der Presse breitgetreten werden. Richtig interessiert an Fußball ist keiner von uns.

Frank

 

 

 

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=