zines usw. nr. 14
 
J.D. Robb (Nora Roberts): “Tanz mit dem Tod” (Roman)
Na das ist doch mal ein interes­santer Buchtitel und ausschließ­lich aus diesem Grund habe ich mir das Buch auch zugelegt.
Später habe ich dann erfahren, das diese J.D. Robb eigentlich Nora Roberts heißt und das die­ses Buch zu einer „In Death“ Krimi-Serie zählt, Band 21 oder so. Tote gibt es dann auch ´ne ganze Menge auf den 480 Seiten, 16 an der Zahl, na wenn das nicht ´ne stattliche Anzahl an Augen­paare gibt, die sammelt nämlich unser Mörder und Verge­waltiger im Herzen von New York im Jahre 2059. Schön zu wissen, das es in 50 Jahren, nach J.D. Robb´s Geistesgut noch Autos gibt! Ansonsten ist aber die Technik auf dem Siegeszug. Es gibt nicht nur Roboter mit menschliche Zügen z.B. als Sparringspartner, sondern auch tierische Droiden ! Allerdings soll es in 50 Jahren auch wieder die gute alte Diskette geben, wer`s glaub J.
Ich schweife ab, zurück zum Buch dort sind Lieutenant Eve Dallas, ihre Partnerin Peabody und viele weitere Bullen auf der Suche nach dem bösen, bösen Mann, der Ausmaße wie Arnold Schwarzen­egger haben muss. Dabei sind in dem Buch viele Einzelheiten beschrieben, was es zunächst etwas langwierig erschei­nen lässt, zum Ende sind diese Details aber nötig und es wird richtig spannend, so dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand geben möchte.
Karsten Conform
 
 
Die Dr3i - Folge 8:
Der Jahrhundertstein (MC)
Wie ich schon immer vermutet habe, ich bin doch der wahre BOB ANDREWS ! In dieser Folge ähneln wir uns bzgl. der Mucke die er hört, den Internetkennt­nissen und er zeigt mal wieder das er im Großen und Ganzen ein Allrounder ist. Und nicht so ein Angsthase wie PETER (CREN)SHAW bzw. so ein Pedant wie JUPITER (Ex JUSTUS) JONES. Letztere sorgt am Ende dieser Folge natürlich für den glücklichen Ausgang (wer sonst ?!?), nachdem die zwei anderen Detektive in Lebensgefahr gera­ten. Aber ich will nicht zu viel vorwegnehmen, außer vielleicht noch, dass die Folge doch recht schnell endet wo doch der achte DREI Teil doch ein langes abwechslungsreiches Vorspiel aufweist. Vielleicht schon wieder etwas zu lange…. Und mit sehr vielen Mitwirkenden, Asiaten, Engländer, „Krass“-Türstehern, einarmigen Bogenschützen usw. Ach, kauft Euch die Kassette (was Du hast kein Tape-Deck mehr? Ab in die stille Ecke!) und ich gebe der Folge eine 2+   
Karsten Conform
 
Thomas Lehr: 42 [Aufbau - Verlag (ISBN : 3351030428)]
Eine Besuchergruppe die die unter­irdischen Anlagen des Kernfor­schungszentrum CERN in der Nähe von Genf besichtigt, passiert etwas unvorstellbares. Als sie um 12:47 h wieder ans Tageslicht tritt, scheint ganz Europa in einen Dornröschen­schlaf gefallen. Die Welt verharrt Monate und Jahre wie in einer riesigen, dreidimensionalen Photo­graphie. Nur die Gruppe der 70 CERN - Besucher ist noch im Stande, sich zu bewegen. Lehr schreibt in einer ungewöhnlichen, souverän funkelnden Sprache, die nach jeder Seite Lust auf mehr macht. Ein philosophischer Aben­teuerroman über die Suche nach der Zeit. Sehr günstig über "Jokers" für ´nen Appel + ´n Ei zu bestellen !
Albert
 
CRAZY UNITED RADIO 11/07
(Crazy United c/o Frank Herbst Quellstr. 83 46117 Oberhausen für 2,-Euro incl. Porto oder aus dem Netz ziehbar)
Die Novembersendung ist mal wieder der Hammer ! Coole Mucke [Nonstop Stereo, Social Distor­tion, Eastside Boys, Stomper 98, Condemned 84, Cock Sparrer, Dimple Minds (!!!), Operation Ivy und wie immer Johnny Cash (wer es braucht, ich nicht)]und dazu ein wirklich gutes und informatives Interview mit Sebi von Stomper 98. Zusammen mit der Juli-Ausgabe die Beste Sendung des Jahres 2007 !! Eine glatte 1 auf der nach unten offenen Notenscala.
Karsten Conform
 
CRAZY UNITED RADIO 12/07
(siehe das Review zuvor)
In der letzten Radiosendung des Jahres werden vorallem die alten Punkrock und Oi! Haudegen wie Cock Sparrer, Lokalmatadore, Cockney Rejects (wat schlecht der Song!), Artless (dabei fällt mir ein, das ich mal wieder meine LPs abstauben muss) und Die Mimmis gespielt. Dazu einige Bands in den besten Jahren wie Rastaknast, Evil ConductEastside Boys, Blitzkid (guter Coversong!), Pascow (kannte ich vorher garnicht, gefällt und mir!), The Grit, Against Me, Maddog Surrender. Einziger Newcomer, wenn man das überhaupt so sagen darf, sind The Ruckers. Und schon sind die 55Minuten um, diesmal ohne Interview aber dafür mit verdammt guter Mucke und nur knapp von der November Ausgabe geschlagen. 2+
Karsten Conform
 
Anthony Burgess: Clockwork Orange (Heyne Verlag)
"Hey- hey- hey - hier kommt Alex !" Wer kennt ihn nicht, den Song der Hosen ? Wer das Buch über den radikalen "Alex" dazu lesen will, sollte dies auf jeden Fall tun. Alex ist ein verdrossener Jugend­licher, er und seine Kumpels scheißen auf alles, saufen Milch mit Schuss und schlagen wehrlose Passanten zusammen. Als bei einem Einbruch die alte Hausbesitzerin plötzlich herein­platzt, kommt es zu einem Geran­gel bei dem die Dame ums Leben kommt. Alex wird geschnappt und kommt in den leidlichen Genuss eines neuen Programms, dass unbelehrbare Straftäter "heilen" soll. Alex wird durch Drogen, die ihm verabreicht werden und einer gezielten Gehirnwäsche so einge­stellt, dass ihm bei jeder auch nur gedachten Straftat heftiger Kopf­schmerz und Übelkeit überfällt.
Albert 
 
Jilliane Hoffmann:
“MORPHEUS“ (Thriller)
Cop-Killer² ! Es geht in dem neuenn Buch von Jilliane Hoff­mann nicht nur um einen Täter, der es auf Bullen abgesehen hat, er ist auch noch selber ein Bulle der seine Kollegen umbringt, wenn sich das nicht Unterhaltsam anhört ! Eigentlich ist das Buch ja nur die Fortsetzung von Bestseller „Cupido“ was ich vor 2-3Jahren mal gelesen habe. Eines der Besten Bücher was ich jemals gelesen habe ! Und getreu dem Motto: wenn mir nix mehr einfällt, dann schreibe ich halt eine Fort­set­zung eines Bestsellers, hat sich Jilliane Hoffmann an einen zweiten Teil dieser Mordserie zu schaffen gemacht und eins kann ich Euch auch noch verraten, der Schluss lässt auch noch einen dritten Teil zu ! An die Klasse des „Cupido“ Buches, dem ersten Teil quasi, kommt das Buch nicht ganz dran. Aber fast, ist echt spannend geschrieben, allerdings nur auf den letzten 150 Seiten des 400 Seiten umfassenden Buches. Aber was mich noch mehr stört sind die vielen Personen, wie soll ich mir merken was diese vielen Cops, Richter, Staatsanwälte und Kriminellen so alles auf dem Kerbholz haben, wenn 100 Seiten nichts über die Person geschrie­ben wird und dann wieder 4 Sätze und dann wieder 100 Seiten nix und dann ist Mr. Cop-Killer der Mörder Naja, vielleicht habt Ihr ja ein besseres Gedächnis. Außer­dem muss man vorher schon unbe­dingt „Copido“ gelesen haben, sonst kommt man mit dem Buch über­haupt nicht klar !
Karsten Conform
 
 
Ariana Franklin: “DIE
TOTENLESERIN“ (Roman)
Ich hab mir nie vorstellen können, dass Mittelaltergeschichten so spannend sein können ! Angeb­lich steckt sogar ein Funken Wahrheit in dieser Geschichte, wobei einige Sachen aber etwas zweifelhaft sind.
Warum sollten 4 Personen aus Süditalien im 12Jahrhundert nach England reisen um ein Mordfall aufzuklären? Warum muss es eine PathologIN sein, dass das nicht gut gehen kann, war doch klar… Und dazu noch ein dunkler farbiger Eunuch, der kaum ein Wort englisch sprich? Aber wenn man von solchen Gedanken­spielerein mal absieht, hat sich die Autorin für dieses Buch wirklich sehr gut informiert über das Leben im Mittelalter (wenn es denn auch so war?). Und auch schon damals waren die Juden an allem schuld, so auch in diesem Roman.
Natürlich ist das nicht der Fall, aber das soll Vesuvia Adelia Rachel Ortese Aguilar, kurz Adelia genannt und Ihre Crew halt beweisen und den wahren Mörder, der mittlerweile 3 Kinder, finden. Wobei es sich eigentlich schon nicht mehr um einen Mörder handelt, eher schon um einen mordenden Sadist. In diesem Roman wird übrigens kein Gesellschaftsstand außer Acht gelassen, vom König über die Nonnen, dem Steuereintreiber bis zur Fischerin.
Durch diese vielen Personen, Taten, Forschungen und Erkennt­nissen ist das Buch sehr ausführ­lich gewor­den, nicht aber langwei­lig, sind ja auch „nur“ 477 Seiten. Die Liebe kommt selbstverständ­lich auch nicht zu kurz, allerdings ohne ein richtiges Happy End., nur so ein dreiviertel Happy End. J
Karsten Conform
 
 
CRAZY UNITED RADIO 02/08
(siehe etwas weiter vorne)
Ich will ja nicht sagen, das die zweite Sendung im Jahre des Herrn 2008 schlecht ist, aber solche Knallereffekte wie in den letzten beiden Ausgaben Anno Domini 2007 waren ganz klar besser. Auch das Interview mit COR haut mich nicht wirklich aus der Socke… Ich mache es schnell und unblutig, hier die gespielten Bands: Colt 45, Last Resort, Combat 77, Combat 84, Golden Beering (neben den letzen beiden bekannten Bands, die wohl beste Band dieser Folge), Vicious Romours, Flogging Molly, Johnny Cash & George Jones, Tech 9, The Radicts, The Corps
Karsten Conform
 
 
Das große Allen Carr Nichtraucher Buch
(ISBN : 9783442170128)
Wer unter euch Früchtchen dauerhaft mit dem Rauchen schluß machen möchte und das auch noch mit Erfolg der hat in dieser Sonderausgabe den  besten Begleiter.
Hier habt ihr Zwei Bücher in einem. Zum Ersten "Endlich Nichtraucher !" für diejenigen, die Nichtraucher werden wollen und zum Zweiten "Für immer Nicht­raucher !" für diejenigen, die es bleiben wollen.
Allen Carr´s Easyway - Methode ist die Weltweit sicherste und erfolgreichste. Das Geld für die Easyway - Kurse wird bei Scheitern sogar zurückerstattet. Bei mit hat´s jedenfalls auch geklappt, und - was ich schaffe, schafft ihr doch schon lange, oder nicht ?
Albert
 
CRAZY UNITED RADIO 03/08
(siehe noch weiter vorne)
Ja, diese Ausgabe gefällt mir doch schon gleich viel besser, ist zwar auch noch nicht das Maximum, ist aber 25% besser als die Februar-Sendung. Und die erste Sendung, in der ich Frank Herbst alleine mode­rieren höre ! Ohne Spiller fehlt da aber etwas… Das Interview von Andi (Mad Sin, Skeptiker und Chip Hana, von denen ich allerdings noch nie etwas gehört habe) ist ganz nett. Aber die Mucke kommt besser J z.B. mit Razors, Supernichts, Bambix, Broilers, The Business, Daily Terroristen und Combat 77
Karsten Conform
 
Charlotte Roche: “FEUCHT-GEBIETE“ (Hygiene-Roman)
Von diesem Hörbuch habe ich mir ja deutlich mehr erhofft ! Nicht nur weil die süße Charlotte Roche ihr Buch selber vorließt (ja ich hab den Roman als Hörbuch), auch weil die Buchbeschreibung eigentlich ganz schön krass, aber auch unkonven­tionell und amüsant ausfällt. Während des Hörens habe ich dann auch noch erfahren, dass das Buch die deutschen Buchcharts anführt !
Verdient hat es der Roman aller­dings überhaupt nicht, die Geschichte um die 18jährige Helen ist eigentlich ziemlich lang­weilig und damit das Buch nicht gleich in die Ecke fliegt, baut Charlotte R. diverse Ekelein ein. Das reicht von blutigen Tampon­tausch auf der Mädchen­toilette über Eiterpickel aufstechen und fressen bis sich den eh schon lädierten Arsch noch weiter aufzu­reißen bis sie fast verblutet. Und während ich in der ersten Stunde noch über diese Schilderungen gelächelt habe, weil ich weiß das sich sicherlich viele darüber aufre­gen werden, wurde es von Stunde zu Stunde langweiliger, weil ja immer dasselbe in einer anderen Form erzählt wurde. Ich war froh als die 5 ½ Stunden endlich um waren, passierte ja eh nix dolles mehr (gähn)…
Karsten Conform
 
 
CRAZY UNITED RADIO 04/08
(siehe noch weiter vorne)
Nee, diese CRAZY UNITED Aus­strahlung ist wirklich langweilig… Bis auf Darkbuster, Broilers und Mr. Blue mit einem Elvis Cover­song kann mich diesmal nix begeistern L Und gleich 2 SLIME Songs zu spielen tut auch nicht Not, hat doch je schon jeder….. Oder ?
Karsten Conform
 
 
Die Drei - Folge 121:
Spur ins Nichts (CD)
Es gibt Sie wieder, die alten guten bekannten DREI Hörspiele, mit Justus, Peter und Bob J Und gleich in der ersten neuen “der alten“ Folgen mit der Nummer 121 müssen Justus und Peter sich einzeln aus einem Kellergewölbe befreien, während Bob die beiden vermisst. Ist ne spannende Folge, die die Zuhörer 50 Minuten lang im unge­wissen lässt, dann aber ruckzuck eine Aufklärung findet… Aber damit ist die Folge noch nicht zu Ende, was wäre ja zu einfach für die 3 Jungdetektive J Mehr sage ich aber nicht, die Folge geht immerhin über 1 Stunde und hat mich doch stark an „SAW“ erinnert…      
Karsten Conform
 
 
Die Drei - Folge 122:
Der Geisterzug (CD)
Die neuste Folge gefällt mir weniger, zum einen heult hier der Angsthase Peter noch schlimmer rum als üblich (das wirkt schon extrem übertrieben diesmal), zum zweiten ist die Story nicht so spannend, da kenne ich schon hundert bessere Geschichten der Drei und aus dem Ende werde ich nicht so ganz schlau, wie Justus (wer sonst) nach 56 Minuten auf einmal auf des Rätsels Lösung kommt und 2 Minuten später ist die Folge auch schon wieder zu Ende…   
Karsten Conform
 
 
Richard Dawkins: Der Gottes-wahn (ISBN 9783550086885)
Dieses Buch ist ein Highlight des Jahres 2007 gewesen. Es ist mutig und gewagt und hat Dawkins wahr­scheinlich nicht viele Freunde gebracht, jedenfalls nicht auf Seiten der Vertreter der Gottestheorie. Mit einer gehörigen Portion Sarkasmus greift er religi­öse Themen auf, zeigt die Verklä­rung und die negativen Auswir­kungen der Religion, ja selbst die Gefahren, die von ihr ausgehen. Richard Dawkins hat erneut ein Buch geschrieben, das beste­hende Weltbilder grundsätzlich in Frage stellt. So wie "Das egois­tische Gen" einen Paradigmen­wechsel in den Naturwissen­schaften einleitete, so ist auch "Der Gotteswahn" ein Bahnbre­chendes Werk. In diesem leiden­schaftlichen Plädoyer für die Vernunft zieht Dawkins gegen die Religionen zu Felde: Der Glaube an eine übernatürliche Macht kann keine Grundlage für das Verständnis der Welt sein und schon gar keine Erklärung für ihre Entstehung. Wir brauchen keine Religion, um dem Universum und dem Leben mit Erfurcht zu begegnen. Wenn wir die Kritik an den Religionen zum Tabu erklä­ren, laufen wir Gefahr, von Fundamentalisten jedweder Couleur dominiert zu werden. Der Glaube an ein göttliches Wesen ist vielfach die Ursache von Terror und Zerstörung, wie die Weltge­schichte von der Inquisition bis zu den Anschlägen auf die Twin Towers zeigt.
Dieses Buch ist nicht nur Selbster­klärten Atheisten zu empfehlen, es sollte vor allem von den Gläubigen gelesen werden, und zwar ernsthaft und ohne Voreingenommenheit.
Albert  
 
Die Drei - Folge 123:
Fußballfieber (CD)
Ganz frisch, man riecht quasi noch die Druckerschwärze bzw. hat sie an den Finger, liegt die allerneuste DREI Folge vor mir und auf die bin ich natürlich besonders heiß, denn mit Fußballfieber haben sich Sony/BMG/Europa eine Folge ausgesucht, der zum Fußball-Saisonende bzw. im Vorfeld der EM nicht passender sein könnte. Unser Spitzensportler Peter ist in der Folge 123 im kalifornischen Schulfußball­auswahlteam und bereitet sich auf das Spiel des Jahres vor, zufälliger­weise ist ihr neuer Klient Emiliano im gegneri­schen Team, aber als sich das rausstellt sind wir schon mitten drinne im neuen Fall der DREI Aber eigentlich geht es in ihrem neuen Fall nicht um Fußball sondern um den Tod bzw. seine Vorzeichen, aber im Endeffekt hat dann doch alles irgendwie etwas mit Fußball zu tun, denn ein Spiel ist erst dann zu Ende, wenn der Schiri abpfeift (und nicht 90 Minuten, Herr Herberger). Die Nachspielzeit von 2 Minuten sind auch bei den DREI die entscheidenden Minuten und hier wendet sich das Blatt und der Sieger ist…. Verrat ich nicht
Rundrum eine gute Folge, aber es gibt bessere….
Karsten Conform
 
GOT ME ? Hardcore – Punk als Lebensentwurf       – TRUST –
Kolumnen 1986-2007 von Dolf Hermannstädter (Mox & Maritz, Verlag Stefan Ehlert, P.O.Box 101 021, 28010 Bremen, www.moxundmaritz.de, ISBN 978-3-934790-12-4, 307 Seiten)
Obwohl ich erst 1/3 des Buches gelesen habe, möchte ich unbe­dingt ein erstes Statement zu diesem Werk in dieser Früchte-Ausgabe loswerden. Das TRUST ist ja eigentlich nicht meine Welt, ich hatte 1-2 Ausgaben mal vor vielen Jahren in der Hand und fand das Zine einfach zu intellek­tuell. Saufen, Ficken, nicht zur Arbeit gehen oder Oi, Punk, Pervers, das ist meine Welt…. (!), aber keine Grundsatz­diskussio­nen über die Szene und Problem­bewältigungsstrategien bei politi­schen und kulturellen Span­nungen. Obwohl die Interviews bzw. generell die Bands waren schon erste Sahne, aber nun gut, zurück zum Buch. Es ist nicht einfach zu lesen, d.h. nach 3-4 Kolumnen muss ich erstmal 2-3 Nächte darüber schlafen bis ich weiter lesen kann, deswegen habe ich auch erst 1/3 des Buches durch (nein falsch, ich hab es erst zu spät erhalten J). Aber ansonsten sind die Kolum­nen zumeist recht gut getroffen und interessant. Dazu noch einige Covers der jeweiligen TRUST Ausgaben, was dem Buch sicht­lich gut tut. Meine persönlichen High­lights bisher waren die Artikel zur Nr. 40 (Juni 1993, ein Artikel der mir quasi aus der Seele spricht) + 24 (Sep. 1990, gut das wir mit dem Thema SEX keine Probleme haben!) + Nr. 19 (Sep. 1989, ich rede auch sehr gerne über die guten alten Zeiten! Wo ist das Problem?) + noch eins davor, aber dazu ist mir der Post Fix aus dem Buch gefallen L. Für die Leseratten unter uns sollte das Buch auf jeden Fall Pflicht sein, für alle anderen ist das Buch durchaus interessant, sofern es sie interessiert, was andere zu sagen haben, aber man braucht auf jeden Fall einen sehr langen Atem um diese 307 Seiten zu lesen und zu versthen (!).
Karsten Conform
 

 

Keine Person, kein Wohnsitz - Klage gegen Gott abgewiesen

Ein rumänischer Häftling, der wegen seiner Missetaten Gott verklagen wollte, ist mit seinem Ansinnen gescheitert. Die Staatsanwaltschaft in der westrumänischen Stadt Temeswar wies die Klage ab. Der wegen Mordes zu 20 Jahren Haft verurteilte, psychisch kranke Mann wollte Gott vor Gericht dafür verantwortlich machen, dass dieser ihn "nicht vor dem Teufel geschützt" habe. Wie der Sprecher des rumänisch-orthodoxen Patriarchats in Bukarest, Constantin Stoica, erklärte, habe nunmehr der Gefängnispfarrer die "schwierige Aufgabe, "dem Mann zu erklären, "dass Gott nicht ohne unseren Willen handelt und dass der Mensch die Freiheit hat, zwischen Gut und Böse zu wählen".
 
Die Staatsanwaltschaft wies die Klage mit einer durchaus plausiblen Begründung ab: Gott sei keine Person und habe demnach keinen Wohnsitz. Der Häftling hatte gegen "Gott, mit dem Wohnsitz im Himmel, vertreten in Rumänien durch die Orthodoxe Kirche" schriftlich Klage eingereicht. Er machte einen durch die Taufe geschlossenen "Vertrag" mit Gott geltend und nannte fünf Paragrafen aus dem Straf­gesetzbuch mit Straftaten, derer sich der Himmelsvater schuldig gemacht habe - darunter Betrug, Amtsmissbrauch und "unrecht­mäßige Annahme von Gütern". Gott habe seinen "Vertrag nicht erfüllt", weil er zwar Gebete und Opfergaben angenommen, aber dafür keine Gegenleistung erbracht habe.           
                12.Juli 2007

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=